Mourinho sauer über Spekulationen

London - Real Madrids Trainer Jose Mourinho hat wütend auf die jüngsten Spekulationen über eine Rückkehr zum kriselnden englischen Erstligisten FC Chelsea reagiert.

Diese waren auf der Insel wegen eines geplanten London-Besuchs Mourinhos am kommenden Montag angeheizt worden und hatten durch die bittere 0:1-Pleite Chelseas bei West Bromwich Albion am Samstag neue Nahrung erhalten.

„Ich muss mein Privatleben vor niemandem ausbreiten und mich dafür rechtfertigen, mit wem ich mich treffe. Ich muss niemanden um Erlaubnis bitten“, sagte Mourinho, der Real Madrid über seine Reise „wie üblich“ informiert habe. Dennoch sinken bei britischen Buchmachern die Quoten, dass „the special one“ die Nachfolge des in der Kritik stehenden Portugiesen Andre Villas-Boas antreten wird.

Sahins Vorgänger: Diese Deutschen spielten bei Real Madrid

Diese Deutschen spielten bei Real Madrid

Der FC Chelsea steht nach der Niederlage am Samstag auf Rang fünf der Premier League und muss um den Einzug in die Champions League bangen. Mourinho war zwischen 2004 und 2007 beim FC Chelsea tätig und holte mit den Blues unter anderem zwei Meisterschaften (2005, 2006) sowie den Pokalsieg (2007).

sid

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare