Gerüchte über Kabinen-Eklat

Mourinho zu Özil: "Nutzlos für Real"

+
Das Verhältis zwischen Mesut Özil (r.) und José Mourinho soll stark abgekühlt sein.

Madrid - Wird einer der besten deutschen Nationalspieler gemobbt? Und dazu noch von einem der erfolgreichsten Vereinstrainer? Mesut Özil soll bei Real Madrid von Coach José Mourinho heftig attackiert worden sein.

Wie die seriöse spanische Zeitung "El Pais" berichtet, soll es am 30. September zu einem Eklat in der Kabine des spanischen Rekordmeisters gekommen sein. Real spielte zu Hause gegen Deportivo La Coruna. "Die "Königlichen" führten zur Pause mit 3:1, dennoch war der exzentrische Mourinho offenbar alles andere als zufrieden mit der Leistung des deutschen Nationalspielers. In der Halbzeit soll es dann laut der Zeitung zum Eklat gekommen sein. "Mit dieser Leistung bist du nutzlos für Real Madrid", soll der Portugiese in Richtung Özil geschimpft haben. Als sich der deutsche Nationalspieler daraufhin die Schienbeinschoner abnahm soll Mourinho geätzt haben: "Und was ist jetzt mit dir los? Willst du kneifen?"

Mourinho wechselte Özil daraufhin aus und brachte für ihn den Brasilianer Kaka. In der zweiten Halbzeit dieses Spiels war dann aufgefallen, dass Özils bester Freund im Team, der Spanier Sergio Ramos, unter seinem Trikot einen Dress mit Özils Nummer 10 trug. Das wurde von vielen Fans und Medien als Solidaritätsbekundung gegenüber Özil interpretiert - und als Affront gegen den streitbaren Mourinho.

Schlechter Verlierer: Die Skandale und Eskapaden des José Mourinho

Schlechter Verlierer: Die Skandale und Eskapaden des José Mourinho

Nachhaltige Spuren hat der Konflikt aber offenbar nicht hinterlassen. Mourinho setzte Özil in dieser Saison in allen 15 Spielen von Beginn an ein, allerdings wurde der Mittelfeldspieler auch schon drei Mal zur Pause ausgewechselt. Trotzdem wird immer wieder berichtet, dass das Verhältnis zwischen Mourinho und Özil stark abgekühlt sein soll. Auf der einen Seite habe Mourinho das Vertrauen in Özil verloren, da dieser vermehrt im Madrider Nachtleben unterwegs ist, anstatt sich auf Fußball zu konzentrieren. Özil dagegen beklagt das fehlende Vertrauen seines Trainers, der sich in der Öffentlichkeit wiederholt positiv über Cristiano Ronaldo äußert, der in den Medien oft kritisierte Özil dagegen bekomme nur selten demonstrative Rückendeckung.

"El Pais "berichtet des weiteren, dass Özil der kreativste Spieler im Kader von Real Madrid ist und Mourinho deshalb nicht auf den Deutschen verzichten kann, wenngleich kein anderer Offensivspieler bei Real Madrid so wenig Defensivarbeit verrichtet wie Özil.

Diese Deutschen spielten bei Real Madrid

Diese Deutschen spielten bei Real Madrid

Zuletzt hatte Mourinho aber nicht viel über den ehemaligen Bremer zu klagen: Im Champions-League-Spiel gegen Borussia Dortmund rettete Özil Real mit einem Freistoßtor kurz vor Schluss vor einer Heimpleite. Am vergangenen Wochenende drehte er die Partie bei Real Valladolid nach einem 1:2-Rückstand mit zwei Treffern und einer überragenden Leistung fast im Alleingang.

Sollte Özil bei Mourinho unten durch sein und am Saisonende Real Madrid verlassen müssen (wenn nicht Mourinho selbst geht), dürfte es an Interessenten für den deutschen Edelkicker nicht mangeln. Zuletzt war Özil mit Double-Gewinner Borussia Dortmund in Verbindung gebracht worden.

Kommentare