Arne Friedrich: "Ich liebe Amerika"

+
Ist in den USA "gelandet": Arne Friedrich.

Chicago - Arne Friedrich fühlt sich schon nach wenigen Tagen bei seinem neuen Klub Chicago Fire äußerst wohl. Doch auf sein Debüt muss der frühere Nationalspieler noch warten.

„Ich brauche noch ein bisschen Zeit, das habe ich dem Coach auch gesagt“, sagte der 32 Jahre alte Verteidiger der Tageszeitung Daily Herald. Die Fire sind mit einem 1:1 in Montreal in die Saison gestartet, am Samstag bestreiten sie ihr erstes Heimspiel im Toyota Park. Friedrich meint, er dürfte in drei Wochen spielen können.

Die seltsamsten Fußballer-Namen

Die seltsamsten Fußballer-Namen

„Wir sind begeistert, dass er da ist. Jetzt ist es nur noch ein Frage der Zeit, bis wir ihn soweit haben, dass er spielen kann“, sagte Fire-Trainer Frank Klopas. Begeistert - das ist Friedrich auch von den USA und Chicago. „Ich habe mich entschieden, herzukommen, weil ich Amerika liebe“, sagte er nach seinem ersten Training mit den neuen Mannschaftskollegen am Dienstag. „Ich war schon oft mit meiner Freundin im Urlaub hier, in vielen verschiedenen Landesteilen. Vor einigen Wochen kam ich her - und habe mich direkt in die Stadt verliebt.“

Der Klub und Klopas hätten sich sehr um ihn bemüht, deshalb habe er sich für den Wechsel in die nordamerikanische Profiliga MLS entschieden. Friedrich hatte seinen Vertrag beim VfL Wolfsburg nach einer Bandscheibenoperation im September 2011 aufgelöst und sich seitdem mit Laufen und Fahrradfahren fit gehalten. Vor seinem Sprung über den großen Teich habe er sich auch beim ehemaligen VfB-Profi Pavel Pardo nach Chicago erkundigt, der dort jetzt zu seinen Kollegen gehört. „Mein erster Eindruck ist, dass wir ein sehr gutes Team haben. Ich glaube, es wird eine gute Saison für uns“, sagte er.

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare