Hauptversammlung

Michael Krall führt den neuen HSV-Aufsichtsrat

+
Der neue Aufsichtsrat der HSV Fußball AG: (l-r) Marcell Jansen, Andreas C. Peters, Jens Meier, Max-Arnold Köttgen, Michael Krall, Felix Goedhart. Foto: HSV Fußball AG/HSV

Überraschungen bei der Zusammenkunft der Gesellschafter der HSV Fußball AG im Volksparkstadion bleiben aus. Nach der Mitgliederversammlung am 18. Februar könnte das Kontrollgremium des Bundesligisten aber anders aussehen.

Hamburg (dpa) - Fußball-Bundesligist Hamburger SV hat einen neuen Aufsichtsrat.

Bei der Hauptversammlung der HSV Fußball AG wurden am Dienstag im Volksparkstadion Michael Krall, Felix Goedhart, Max-Arnold Köttgen, Andreas C. Peters sowie der Ex-Profi Marcell Jansen jeweils einstimmig in das Kontrollgremium des Tabellen-17. gewählt. Jens Meier ist durch seine Funktion als Präsident des HSV e.V. automatisch Mitglied des Aufsichtsrates.

Neuer Vorsitzender ist Krall, der ebenso wie Jansen und Köttgen erstmals gewählt wurde. Karl Gernandt, Bernd Bönte und Dieter Becken schieden aus dem Gremium aus. In der vergangenen Woche hatte es im alten Aufsichtsrat einmal mehr rumort, als ein Mitglied per E-Mail versucht hatte, die Ablösung von Vorstandsboss Heribert Bruchhagen und Sportchef Jens Todt zu betreiben. Für diesen "Putschversuch" gab es jedoch keine Mehrheit.

"Wir sind uns der Bedeutung der Aufgabe bewusst und beginnen morgen mit der Arbeit", sagte Krall, der früher für die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG tätig war. Vor den Neuwahlen hatten die AG-Gesellschafter sowohl den Vorstand als auch den Aufsichtsrat für das Geschäftsjahr 2016/17 einstimmig entlastet.

Am 18. Februar folgt nun die Mitgliederversammlung des HSV e.V.. Bei der Präsidentenwahl tritt Bernd Hoffmann als Gegenkandidat von Meier an. Bei einer eventuellen Wahl würde der frühere Vorstandsboss auch den Aufsichtsratsposten des aktuellen Amtsinhabers übernehmen und könnte als Vertreter des größten AG-Anteilseigners (der HSV e.V. hält 76,19 Prozent) auf eine Neuzusammenstellung des Kontrollgremiums drängen.

Mitteilung Hamburger SV

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare