Messi: "Würde gerne den Papst treffen"

+
Lionel Messi

Buenos Aires - Lionel Messi hat in den Lobgesang seiner Landsleute auf Papst Franziskus eingestimmt. Der Weltfußballer würde ihn gerne einmal treffen.

 „Es erfüllt alle Argentinier mit Stolz, dass der Papst von hier kommt“, sagte Messi auf einer Pressekonferenz vor dem WM-Qualifikationsspiel gegen Venezuela in Buenos Aires: „Ich würde ihn sehr gerne einmal treffen.“

Franziskus, mit bürgerlichem Namen Jorge Bergoglio, gilt als Fußballfan und ist seit 2008 Ehrenmitglied des argentinischen Ex-Meisters San Lorenzo. Vor Messi hatten unter anderem Real Madrids Legende Alfredo Di Stefano und Diego Maradona vom neuen Pontifex Maximus geschwärmt.

sid

Amtseinführung: Papst badet in der Menge

Amtseinführung: Papst badet in der Menge

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare