ManU feiert Ferguson und hält Kontakt zur Spitze

+
ManU-Trainer Sir Alex Ferguson ließ sich feiern

London - Der englische Fußball-Erstligist Manchester United hat seinem Trainer Sir Alex Ferguson zum 25-jährigen Dienstjubiläum einen glanzlosen 1:0 (1:0)-Sieg gegen den AFC Sunderland beschert.

Der amtierende Meister musste am 11. Spieltag der Premier League noch nicht einmal selbst den Ball einnetzen - ein Eigentor von Wes Brown (45.) genügte ManUnited, um einen wichtigen Dreier im Kampf um die Tabellenführung einzustreichen. “Das war ein verdammt langer Tag. Ich hatte Angst, dass meine Mannschaft sich von so einem emotionalen Anlass ebenso sehr einschüchtern lässt wie ich - aber da mussten wir jetzt einfach durch“, sagte der Jubilar nach seinem 1409. Spiel auf Uniteds Trainerbank.

Vor dem Spiel war die Nordtribüne von Old Trafford bereits nach Ferguson benannt worden. Erzrivale Manchester City siegte in einer turbulenten Partie bei Aufsteiger Queens Park Rangers 3:2 (1:1) und behauptete seinen Fünf-Punkte-Vorsprung an der Tabellenspitze. Edin Dzeko (43.), David Silva (52.) und Yaya Toure (74.) trafen für ManCity. Jay Bothroyd (28.) hatte die Rangers in Führung gebracht, Heidar Helguson zum zwischenzeitlichen 2:2 ausgeglichen (69.).

Der FC Chelsea konnte sich nach der dramatischen 3:5-Niederlage gegen Arsenal vom vergangenen Wochenende wieder fangen. Frank Lampard erzielte in der 51. den entscheidenden Treffer beim 1:0 (0:0)-Sieg gegen die Blackburn Rovers. Die Londoner verteidigten damit vorerst ihren vierten Platz.

Derweil tastet sich der FC Arsenal nach dem durchwachsenen Saisonstart weiter an die Tabellenspitze heran: Während der deutsche Nationalspieler Per Mertesacker nach seiner durchwachsenen Leistung vergangene Woche die Bank hüten musste, traf sein Ersatzmann Tomas Vermaelen (39.) beim 3:0 (2:0)-Sieg gegen West Bromwich Albion. Robin van Persie (22.) und Arteta (74.) besorgten die weiteren Tore für die “Gunners“. Arsenal steht momentan auf dem siebten Platz.

dapd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare