Mertesacker und Podolski treffen bei Arsenal-Sieg

+
Per Mertesacker traf beim 5:2-Sieg von Arsenal gegen Tottenham zum zwischenzeitlichen 1:1.

London - Lukas Podolski und Per Mertesacker mit seinem Tor-Debüt in der Premier League haben den FC Arsenal zum Derbysieg gegen die Tottenham Hotspurs geführt.

Die Fußball-Nationalspieler trafen vor 60.111 Zuschauern im ausverkauften Emirates Stadium beim 5:2 (3:1) im Londoner Nordderby gegen Tottenham Hotspur, mit dem die Gunners einen wichtigen Schritt in Richtung Europapokal-Plätze machten.

Meister Manchester City feierte einen souveränen 5:0 (1: 0)-Erfolg gegen den ehemaligen Europapokal-Gewinner Aston Villa und schob sich zumindest für ein paar Stunden an die Tabellenspitze. Lokalrivale Manchester United musste erst am Abend bei Norwich City antreten. Dagegen kassierte Champions-League-Sieger FC Chelsea beim Überraschungsvierten West Bromwich Albion eine 1:2 (1:1)-Pleite und liegt nun vier Punkte hinter ManCity.

Die Spurs waren nach dem frühen Platzverweis von Torschütze Emmanuel Adebayor (18. Minute) wegen eines groben Foulspiels gegen Santi Cazorla letztlich chancenlos und fielen in der Tabelle hinter Arsenal zurück.

Nach der frühen Gäste-Führung durch Adebayor (10.) drehte die Mannschaft von Trainer Arsene Wenger die Begegnung in Überzahl noch vor der Pause. Innenverteidiger Mertesacker glich per Kopfball aus (24.), ehe Podolski die Gastgeber mit seinem vierten Saisontreffer (42.) in Führung brachte. Olivier Giroud (45.), Santi Cazorla (60.) nach Podolski-Vorbeit und Theo Walcott (90.+2) erzielten die weiteren Treffer für den Champions-League-Gruppengegner von Schalke 04. Für Tottenham verkürzte Gareth Bale (71.). Podolski wurde in der 80. Minute im zwölften Ligaspiel zum zwölften Mal ausgewechselt.

Arsenal kehrte mit dem Dreier nach der 1:2-Niederlage bei Manchester United und dem 3:3 gegen den FC Fulham wieder in die Erfolgsspur zurück und schob sich auf Rang sechs, einen Punkt hinter dem auf dem Europa-League-Platz liegenden FC Everton. Die Toffees verloren beim FC Reading 1:2 (1:0).

In Manchester trafen die Argentinier Sergio Agüero (54., Handelfmeter/67.) und Carlos Tevez (65., Handelfmeter/74.) doppelt, nachdem David Silva (43.) den Meister kurz vor der Pause in Führung gebracht hatte.

Der Belgier Eden Hazard (39.) glich in West Bromwich zwischenzeitlich für Chelsea aus, doch die Gastgeber fuhren durch die Treffer von Shane Long (10.) und Peter Odemwingie (61.) den Dreier ein und liegen nur noch einen Zähler hinter den Blues. Der Ex-Bremer Marko Marin saß bei Chelsea 90 Minuten lang auf der Bank.

sid

Kommentare