Merkel-Schock: Jungstar fällt noch länger aus

+
Alexander Merkel

Mailand - Alexander Merkels Verletzung ist schlimmer als befürchtet. Der deutsche Mittelfeldspieler von AC Mailand will trotz der ernüchternden Diagnose nicht groß jammern.

Der deutsche Mittelfeldspieler des italienischen Erstligisten AC Mailand hat sich einen Riss des Innenbandes im rechten Knie zugezogen. Wie Milan am späten Sonntagabend mitteilte, wird der 19-Jährige voraussichtlich zwei Monate lang ausfallen. Zunächst waren die Ärzte nur von einer Verstauchung ausgegangen. “Im ersten Moment war ich natürlich schon sehr niedergeschlagen, aber es hilft ja nichts, lange darüber zu jammern“, sagte Merkel am Montag.

Eine Operation ist nach Angaben der Ärzte nicht nötig. Merkel begann bereits am Montag wieder mit dem Aufbautraining. “Ich schufte jetzt sieben Tage die Woche, um so schnell wie möglich zurückzukommen“, versicherte der DFB-Junioren-Nationalspieler, der sich beim 3:1-Sieg der Mailänder im italienischen Pokal-Viertelfinale gegen Lazio Rom am Donnerstag vergangener Woche verletzt hatte. Im Spiel gegen Miroslav Kloses Römer war er in der 69. Minute vom Platz gegangen.

“Dass wir zwei Monate auf ihn verzichten müssen, ist bedauerlich“, sagte Milan-Trainer Massimiliano Allegri. Der Tabellenzweite der Serie A hatte den Deutschen erst vor zwei Wochen auf Leihbasis vom CFC Genua zurückgeholt, um sein ausgedünntes Mittelfeld zu ergänzen. “Ich hatte mir hier einiges vorgenommen“, meinte Merkel. Neben dem jungen Deutschen fehlen dem Meister derzeit mit Gennaro Gattuso (Augenerkrankung), Alberto Aquilani (Knöchelverletzung), Kevin-Prince Boateng (Oberschenkelverletzung), Rodney Strasser (Knöchelbruch) und Mathieu Pierre Flamini (Kreuzbandriss) fünf weitere Mittelfeldspieler.

dpa

Kommentare