Medien berichten

Streich gewinnt Trainer-Preis des DFB

+
Trainer Christian Streich ist für seine kauzige Art bekannt.

Köln - Christian Streich vom Fußball-Bundesligisten SC Freiburg hat angeblich den „Trainer-Preis des deutschen Fußballs“ gewonnen. Das berichten mehrere Medien übereinstimmend.

Das berichteten der SWR und die Badische Zeitungen am Dienstag. Demnach soll der 47-Jährige am Mittwoch bei der Abschlussveranstaltung des Fußballlehrer-Lehrgangs in Bonn ausgezeichnet werden. Eine Bestätigung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), der den Preis vergibt, lag bis zum Dienstagabend nicht vor.

Eine Jury des DFB kürt alljährlich einen Coach für herausragende Leistungen im Spielbetrieb, in der Nachwuchsförderung oder außergewöhnlichen Einsatz auf gesellschaftspolitischer Ebene. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. In den vergangenen Jahren wurden Thomas Tuchel vom Erstligisten FSV Mainz 05 sowie Bayern Münchens Junioren-Trainer Hermann Gerland mit dem Preis geehrt.

Streich hatte Ende 2011 den Cheftrainer-Posten in Freiburg von seinem Vorgänger Marcus Sorg übernommen und die Breisgauer in der Rückrunde der vergangenen Saison vor dem Abstieg gerettet. In der laufenden Spielzeit hat Streichs Mannschafts acht Runden vor Saisonschluss noch Chancen auf die Teilnahme an einem Europacup-Wettbewerb. Seit seinem Amtsantritt sorgt Streich in der Öffentlichkeit durch differenzierte und reflektierte Aussagen zum Liga-Geschehen und zum Fußball im Allgemeinen für Aufsehen und bekommt für seine Positionen viel Unterstützung.

Kult-Trainer! Echte Typen am Spielfeldrand

Kult-Trainer! Echte Typen am Spielfeldrand

SID

Kommentare