Er spielte auch in Europa

Medien: Brasilianischer Ex-Fußballer enthauptet

Realengo - Der brasilianische Ex-Fußballer Joao Rodrigo Silva Santos ist Medienberichten zufolge getötet worden. Der 35-Jährige soll entführt und enthauptet worden sein.

 Sein Kopf wurde seiner Ehefrau in einem Rucksack vor die Tür gelegt. Die Augen und die Zunge sollen vorher entfernt worden sein. Die Ehefrau ist Polizistin und gehörte zu einer Einheit, die von der Polizei ins Leben gerufen wurde, um mit Blick auf die Fußball-WM 2014 und die Olympischen Spiele 2016 die Banden in den Metropolen zu zerschlagen.

Santos spielte in seiner Karriere größtenteils unterklassig und kurzzeitig auch beim schwedischen Verein Östers IF. Erst im August hatte er seine Karriere beim Zweitligisten Sampaio Correa beendet und seitdem als Verkäufer für Bio-Kosmetik gearbeitet. Die Täter entführten ihn in seinem Laden.

sid

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare