Medien: Atletico gibt Angebot für Diego ab

+
Diego will und soll Wolfsburg verlassen

Wolfsburg - Der spanische Traditionsklub Atletico Madrid soll Medienberichten zufolge ein Angebot für Spielmacher Diego vom Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg abgegeben haben.

„Ich weiß davon nichts. Bei mir hat sich niemand offiziell gemeldet“, sagte Trainer Felix Magath den Wolfsburger Nachrichten.

Der Brasilianer selbst bestätigte das Interesse erneut. „Es ist noch nichts fix, aber es gibt ein Angebot für mich. Atletico ist ein großer Klub, aber ich habe noch Vertrag in Wolfsburg“, sagte der 26-Jährige. Allerdings habe es noch keine Gespräche mit der Klubführung aus der spanischen Hauptstadt gegeben, weil sich zunächst die Vereine einigen müssten.

Vom Stadion zur Arena: So hießen Fußballtempel früher

Vom Stadion zur Arena: So hießen Fußballtempel früher

Da am 31. August die Transferperiode endet, bleibt kaum noch Zeit für intensive Verhandlungen. Grundproblem bei einem möglichen Wechsel soll die Höhe der Ablösesumme sein. Die Madrilenen wollen angeblich nur fünf Millionen Euro zahlen, während der deutsche Meister von 2009 etwa zehn Millionen für seinen aussortierten Mittelfeld-Regisseur fordert.

Fast perfekt soll dafür dem Vernehmen nach der Wechsel des schwedischen U21-Nationalspielers Rasmus Jönsson zu den „Wölfen“ sein. Der 21 Jahre Stürmer ist ein Wunschspieler vom Magath.

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare