Sammer wünscht Dutt beim DFB alles Gute

+
Matthias Sammer hat seinem Nachfolger Robin Dutt alles Gute gewünscht

Berlin - Matthias Sammer hat die Berufung von Robin Dutt zu seinem Nachfolger als DFB-Sportdirektor begrüßt. Der neue Sportvorstand bei den Bayern wünscht seinem Nachfolger alles Gute.

“Ich gratuliere dem Deutschen Fußball-Bund. Ich glaube, das ist eine sehr, sehr gute Entscheidung“, sagte der Sportvorstand des FC Bayern München dem Pay-TV-Sender Sky Sport News HD am Donnerstag. Sammer hatte Anfang Juli seinen Vertrag mit dem DFB gelöst und war zum deutschen Rekordmeister gewechselt.

Dutt sei ein “absoluter Fußball-Fachmann“, betonte er. “Was mir bei ihm schon immer aufgefallen ist: Er ist ein Mann mit Ecken und Kanten. Ich weiß, dass das der Verband auch braucht. Man muss nicht immer zu allem Ja und Amen sagen.“

Der frühere Bundesliga-Trainer Dutt war am Mittwoch als Nachfolger Sammers vorgestellt worden und hat einen Vertrag bis 2016 unterschrieben. Der 47-Jährige hat das Aufgabengebiet seines Vorgängers übernommen und soll sich unter anderem um die Jugend- und Talentförderung, die Optimierung der Trainerausbildung und die Führung der U-Trainer kümmern. “Es kann nicht meine Aufgabe sein, irgendwelche Konzepte infrage zu stellen“, hatte Dutt bei seiner Vorstellung gesagt. Er müsse keine neuen Konzepte auf den Weg bringen, sondern bestehende Konzepte weiterführen.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare