"Wir sind offen"

Sammer: Heynckes wird bei Trainersuche gefragt

+
Matthias Sammer äußert sich über die Trainersuche beim FC Bayern München

München - Sportdirektor Matthias Sammer will Jupp Heynckes in alle Gespräche über die künftige Besetzung des Traineramts beim FC Bayern miteinbeziehen.

„Wenn wir uns dann mal Gedanken machen, wenn der Zeitpunkt gekommen ist, über die Zukunft zu reden, dann wird es immer mit Jupp Heynckes sein“, sagte der Ex-Profi am Sonntag in einem Interview mit Sport1. Bei „Sky“ ergänzte er, das Verhältnis von Heynckes zum Fußball-Rekordmeister sei ein derart intensives, „dass wir ihn bei Gesprächen immer mit an den Tisch holen werden“.

Am Jahreswende will der derzeitige Spitzenreiter der Bundesliga über die künftigen Trainer beraten. Dass sogar mit Heynckes noch einmal verlängert werde, schloss Sammer nicht aus. „Wir sind offen“, antwortete er im Pay-TV-Sender „Sky“ auf eine entsprechende Frage.

Vor wenigen Wochen hatte eine Kritik Sammers an der Mannschaft zu internen Querelen bei den Bayern geführt, die inzwischen ausgeräumt seien. „Wir haben ein Umgang miteinander, der ein Traum ist“, sagte der Sportvorstand. Dass sein Kommentar nach dem Spiel bei Werder Bremen für derart Aufregung sorgen würde, habe er „ein bisschen unterschätzt“. Eigene Ambitionen auf den Trainerjob in München habe er nicht. „Das kann ich 100 Prozent ausschließen.“

Noch mehr Aussagen von Matthias Sammer finden Sie bei unserem Partnerportal tz-online

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare