Matthäus entschuldigt sich

+
Lothar Matthäus

Sofia - Bulgariens Nationaltrainer Lothar Matthäus hat sich nach der 0:3-Niederlage im EM-Qualifikationsspiel gegen England für seine eigenen Fans entschuldigt.

„Ich habe es nicht gehört, aber es ist furchtbar, wenn solche Dinge passieren“, sagte der deutsche Rekordnationalspieler, nachdem vor allem der dunkelhäutige Ashley Young mit Affenlauten verunglimpft worden war. „Ich möchte mich im Namen des Verbandes entschuldigen“, sagte Matthäus weiter.

Der englische Verband FA meldete die Vorkommnisse der Europäischen Fußball-Union (UEFA). „Wir haben das Thema beim bulgarischen Verband und dem UEFA-Delegierten angesprochen“, sagte ein FA-Sprecher. Schon in der Vergangenheit waren in Bulgarien öfter dunkelhäutige Spieler rassistisch beleidigt worden.

SID

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare