Van Marwijk soll Holland-Trainer bleiben

+
Bert van Marwijk trainierte zwischen 2004 und 2006 Borussia Dortmund.

Amsterdam - Trotz der verpatzten EM hält der niederländische Fußballverband KNVB an Bondscoach Bert van Marwijk fest. Ein kolportierter Nachfolger steht sowieso nicht zur Verfügung.

 „Ein Abschied steht nicht auf der Tagesordnung. Ich finde, dass er Kredit verdient hat“, sagte KNVB-Chef Bert van Oostveen nach dem EM-Aus dem TV-Sender NOS. Allerdings werde es noch vor dem Länderspiel gegen Belgien am 15. August ein Gespräch geben, in dem die enttäuschende EM aufgearbeitet werden soll. Van Marwijk habe sich in den vergangenen Jahren als gute Wahl erwiesen, stellte van Oostveen klar. „Er ist der Mann, der uns problemlos durch zwei Qualifikationen und ins WM-Finale geführt hat. Das muss man bei einer Beurteilung berücksichtigen. Außerdem haben wir bewusst seinen Vertrag bis 2016 verlängert.“

Das EM-Aus mit drei Niederlagen sei allerdings „unwürdig“ für Oranje: „Null Punkte, fünf Gegentore. Das ist uns noch nie passiert“, sagte van Oostveen. Spekulationen über mögliche Nachfolger gibt es dennoch. Vize-Meister Feyenoord Rotterdam erklärte bereits, seinen Trainer Ronald Koeman nicht freizugeben. „Sein Vertrag enthält keinerlei Klauseln für eine vorzeitige Auflösung. Auch nicht für den Fall, dass er Bondscoach werden könnte. Er bleibt bei uns“, sagte Feyenoords Sportdirektor Martin van Geel.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare