"Das wäre nicht schlecht"

Götze: Ribéry sollte gegen uns auf die Bremse treten

+
Mario Götze steht gegen die Bayern besonders im Fokus.

Dortmund - Die Hoffnungen von Meister Borussia Dortmund ruhen vor dem Topspiel bei Tabellenführer Bayern München besonders auf Mario Götze. Zuletzt wurde der Hochbegabte schmerzlich vermisst.

Als Franck Ribery auf Mario Götze angesprochen wurde, konnte auch der französische Topstar in Diensten des deutschen Rekordmeisters Bayern München seine Sympathie für das Supertalent von Borussia Dortmund nicht verbergen. „Das ist ein sehr guter Spieler, ein guter Junge“, sagte Ribery anerkennend über den Dribbelkünstler des deutschen Meisters.

Womöglich hat Ribery bei seinen Aussagen vor dem Topspiel der Bundesliga am Samstag (18.30 Uhr/Sky und Liga total!) schon im Hinterkopf gehabt, dass er mit Götze künftig auch einmal gemeinsam die hohe Kunst des Fußballs zelebrieren kann. Der 20-Jährige besitzt beim BVB zwar noch einen Vertrag bis Juni 2016, doch soll der Nationalspieler eine Ausstiegsklausel für 2013 besitzen, falls ein Klub mindestens 37 Millionen Euro auf den Tisch legt. „Was soll ich dazu sagen? Das müssen die Verantwortlichen entscheiden“, meinte Ribery.

Götze, der Hochbegabte, hat in den vergangenen Wochen mit seinen glanzvollen Vorstellungen in der Liga und der Champions League aber Begehrlichkeiten in halb Europa geweckt. Besonders seine Auftritte in der Königsklasse wie beim Erfolg der Schwarz-Gelben bei Ajax Amsterdam (4:1) verzückten Experten und Fans gleichermaßen.

Götze zaubert, so als wolle er sich noch immer den Frust seiner langen Verletzungspause (Schambeinentzündung) in der vergangenen Saison von der Seele spielen. Der Supertechniker sprüht derzeit vor Spielfreude und Tatendrang. „Für mich ist es das Wichtigste, mich wieder fit zu fühlen. Aber es dauert seine Zeit, und die gebe ich mir“, meinte Götze.

Wie wichtig er für die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp ist, merkte man erst am vergangenen Dienstag beim mageren 1:1 des Double-Gewinners gegen Aufsteiger Fortuna Düsseldorf. Götze fehlte wegen eines Pferdekusses im Oberschenkel und wurde schmerzlich vermisst. Durch das nicht einkalkulierte Unentschieden wuchs der Rückstand auf Spitzenreiter Bayern München auf elf Punkte an, Götze glaubt dennoch an eine erfolgreiche Titelverteidigung: „Wir sind noch früh in der Saison, es kann noch alles passieren, und wir versuchen einfach, ein gutes Spiel zu zeigen, unsere Leistung zu bringen und die Vorrunde vernünftig abzuschließen.“

Dabei lastet auch viel Verantwortung auf Götzes Schultern. Wie vor einem Jahr. Der BVB lag fünf Punkte hinter dem Rivalen und legte mit dem 1:0-Erfolg in München den Grundstein für die erfolgreiche Titelverteidigung. Torschütze damals: Mario Götze.

Dieser gibt das Lob an Ribery im übrigen brav zurück. „Ich glaube, immer wenn man ihn auf dem Platz sieht, ist das beeindruckend. Gerade was er bisher in der Vorrunde gezeigt hat, ist sehr wichtig für den FC Bayern. Er ist ein sehr guter Spieler und Techniker, und es wäre nicht schlecht, wenn er gegen uns ein bisschen auf die Bremse tritt. Ich freue mich natürlich auf das Duell, denn er ist ein extrem guter Spieler.“

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare