Falls er während der EM beleidigt wird

Mario Balotelli droht Rassisten mit Mord

+
Mario Balotelli.

Rom - Italiens Skandal-Kicker Mario Balotelli hat mal wieder mit aufsehenerregenden Aussagen für Wirbel gesorgt. Der Stürmer kündigt einen Mord an für den Fall, dass er während der EM in Polen und der Ukraine rassistisch beleidigt wird.

Zuletzt hatte der englische Ex-Nationalspieler Sol Campbell Fans vor einer Reise zur EM nach Polen und in die Ukraine mit dem Hinweis auf die dort vorherrschende Kriminalität und einen latenten Rassismus gewarnt.

Jetzt legte Italiens skandalumwitterter Kicker Mario Balotelli mit krassen Worten nach. "Wenn jemand während der EM auf der Straße oder auf dem Platz eine Banane nach mir wirft, dann werde ich ins Gefängnis wandern. Warum? Weil ich denjenigen umbringen werde", sagte Balotelli der englischen Zeitung "The Guardian".

"Ich werde keinerlei Rassismus akzeptieren. Wir werden sehen, was während der EM passiert, aber ich hoffe dass es keine Zwischenfälle geben wird", sagte der Spieler von Manchester City.

Der 21-Jährige Italiener, der als Sohn ghanaischer Eltern in jungen Jahren zur Adoption freigegeben worden war und die italienische Staatsbürgerschaft besitzt, wurde bereits mehrfach Opfer rassistischer Beschimpfungen. Während der U21-EM 2009 in Schweden wurde Balotelli während der Spiele beleidigt. Und sogar in seiner italienischen Heimat beschimpften ihn "Fans" in einer Bar mit rassistischen Parolen und bewarfen ihn mit Bananen. "Damals war zum Glück die Polizei schnell zur Stelle, ansonsten hätte ich die Täter zerstört", so Balotelli wörtlich.

wi

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion