ManU ballert sich Euro-Frust von der Seele

+
Javier Hernandez netzte bei den Wolverhampton Wanderers doppelt ein.

Manchester - Die Europapokal-Versager von Manchester United liegen zumindest in der Meisterschaft auf Titelkurs. Das Team von Coach Sir Alex Ferguson deklassierte die Wolverhampton Wanderers.

Der englische Fußball-Rekordmeister ließ seinen Frust drei Tage nach dem Aus in der Europa League an den Wolverhampton Wanderers aus, siegte auswärts mit 5:0 (3:0) und vergrößerte seinen Vorsprung auf den Verfolger und Stadtrivalen City zumindest vorübergehend auf vier Punkte. City empfängt am Mittwoch den FC Chelsea.

Sie bringen die Würze: Reizfiguren des Fußballs

Sie bringen die Würze: Reizfiguren des Fußballs

United hetzte die Wolves im Molineux Stadium von der ersten Minute an, spätestens nach der Gelb-Roten Karte gegen Wolverhamptons Ronald Zubar (39.) war der neue Tabellenletzte vollkommen überfordert. Zu diesem Zeitpunkt stand es durch einen Treffer von Jonny Evans (21.) bereits 0:1, Luis Valencia (43.), Danny Welbeck (45.) und zweimal Javier Hernandez (56./61.) legten nach.

SID

Kommentare