Azzouzi verlässt Greuther Fürth Richtung Norden

+
Das Fürther Erfolgsduo Mike Büskens (r.) und Rachid Azzouzi ist gesprengt. Azzouzi wechselt zum FC St. Pauli.

Hamburg - Überraschung auf dem Transfermarkt: Manager Rachid Azzouzi verlässt den Bundesliga-Aufsteiger SpVgg Greuther Fürth und wechselt zum Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli.

 Der 41-Jährige wird dort neuer Sportchef, wie die Fürther am Freitag mitteilten. In Hamburg erhalte er einen Vierjahresvertrag. „Rachid und ich haben in den letzten Jahren sehr vertrauensvoll zusammengearbeitet. Wir hätten ihn sehr gerne als Manager gehalten“, sagte SpVgg-Präsident Helmut Hack. Azzouzi begründete seinen Schritt in die 2. Liga damit, dass er sich weiterentwickeln wolle. „Es war keine einfache Entscheidung, weil man ein Stück zurücklässt“, sagte er auf der Homepage des FC St. Pauli.

Die mächtigsten Männer im deutschen Fußball

Die mächtigsten Männer im deutschen Fußball

sid

Kommentare