Magath wirft Helmes aus der Mannschaft

+
Felix Magath verbannt Patrick Helmes

Wolfsburg - Felix Magath hat Patrick Helmes bis zum Ende der Hinrunde aus dem Kader des VfL Wolfsburg gestrichen. Laut des Trainers der Niedersachsen hat der verbannte Spieler nun die Wahl.

Wie Magath am Donnerstag mitteilte, dürfe der Stürmer nicht mehr am Training der Profis teilnehmen und sei für die Amateurmannschaft freigestellt. Allerdings dürfe Helmes selbst entscheiden, ob er bei den Amateuren spielen wolle.

Der Absturz der Bundesliga-Stars

Der Absturz der Bundesliga-Stars

“Er ist ein Spieler, der Chancen verwertet. Das ist seine große Stärke. Er hat aber nie richtig gelernt, defensiv zu arbeiten. In unserer jetzigen Situation kann er uns nicht weiterhelfen“, sagte Magath. Der 58-Jährige betonte, dass es für den Rausschmiss keinen aktuellen Anlass gegeben habe.

Magath wollte Helmes bereits im Sommer kurz vor Ende der Transferfrist verkaufen. Ein Wechsel des erst im Winter von Leverkusen nach Wolfsburg gekommen Ex-Nationalspielers zerschlug sich jedoch. Magath attestierte Helmes läuferische Defizite und ließ den Angreifer eine Woche lang Laufeinheiten am Mittellandkanal absolvieren.

Die ebenfalls suspendierten Sotirios Kyrgiakos und Jan Polak dürfen im Gegensatz zu Helmes weiter mit den Profis trainieren. Laut Magath boten beide Profis unter der Woche ansprechende Trainingsleistungen, es müsse sich allerdings auch Konstanz einstellen. Gegen Hannover 96 am Samstag wird Abwehrspieler Chris von Beginn an auflaufen, Stürmer Mario Mandzukic sollte trotz einer Zehenentzündung rechtzeitig fit werden. Srdjan Lakic ist ebenfalls wieder fit, wird aber laut Magath erstmal auf der Bank Platz nehmen.

dapd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare