Magath sortiert drei Hochkaräter aus

+
Felix Magath verabschiedet sich von drei Spielern

Wolfsburg - Trainer Felix Magath hat mit der Verkleinerung des aufgeblähten Kaders beim VfL Wolfsburg begonnen. Von drei Hochkarätern trennt sich der Bundesligist.

Der deutsche Fußballmeister von 2009 trennte sich am Freitag von drei Routiniers. Ex-Nationalspieler Thomas Hitzlsperger (30), der frühere Bayern-Profi Hasan Salihamidzic (35) und der Brasilianer Chris (33) gehören in der nächsten Saison nicht mehr zum Aufgebot des Bundesligaclubs. Das gab Magath nach dem letzten Training vor der Sommerpause bekannt.

“Es ist es bedauerlich, dass Thomas hier von einer Verletzung in die andere gestolpert ist. Er konnte uns daher in der abgelaufenen Saison nicht helfen“, sagte Magath zu der Personalie Hitzlsperger. Der Mittelfeldspieler, dessen bis 2014 laufender Vertrag aufgelöst wurde, absolvierte nur sechs Bundesligaspiele für die Niedersachsen. Zur Zeit befindet sich der Profi nach einem Riss des Außenmeniskus in der Rehabilitation.

“Nach reiflicher Überlegung bin ich zu dem Schluss gekommen, dass für mich aktuell eine vollständige Genesung an erster Stelle steht“, teilte Hitzlsperger in einer Erklärung des Clubs mit. Er bezeichnete die Vertragsauflösung als “faire Lösung.“ Magath lobte ausdrücklich das Verhalten des früheren Stuttgarters. “Ich habe ihn auf und neben dem Platz als tadellosen Sportler und Menschen kennen- und schätzen gelernt“, sagte Magath über den schussstarken Hitzlsperger, der in seiner Zeit in England (Aston Villa/West Ham) den Spitznamen “The Hammer“ erhielt.

Auch “Brazzo“ Salihamidzic (15 Einsätze) und Abwehrspieler Chris (8 Einsätze) erwiesen sich in der abgelaufenen Saison nicht als die erhofften Verstärkungen. Ihre auslaufenden Verträge wurden nicht verlängert. “Beide Seiten wollen sich jeweils neu orientieren“, erklärte Magath.

dpa

"Du Sohn einer Hupe!" Die besten Sprüche der Bundesliga-Saison

"Du Sohn einer Hupe!" Die besten Sprüche der Bundesliga-Saison

Kommentare