Das sind Jogis Jungs

Kader-Nominierung zum Nachlesen im Ticker

+
Den Pokal im Visier, aber wen nimmt Bundestrainer Joachim Löw mit auf die Reise nach Brasilien?

München - Bundestrainer Joachim Löw hat seinen vorläufigen Kader für die Fußball-WM 2014 benannt. Die Pressekonferenz zum Nachlesen gibt es hier.

Hier geht es zum kompletten Bericht zur Nominierung des vorläufigen WM-Aufgebots: WM-Kader: Ohne Gomez - Volland und Meyer dabei

+++ Mario Gomez nicht dabei +++

+++ Ron-Robert Zieler ist dritter WM-Torhüter +++

+++ Sechs Neulinge im 30er Kader +++

+++ 13.10 Uhr: Wir beenden hiermit den Live-Ticker und verweisen auf unsere weitere Berichterstattung zur Kader-Benennung.

+++ 13.06 Uhr: Mit einer Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern will Bundestrainer Joachim Löw die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien angehen. "Es ist ja immer so, dass man Erfahrung braucht, Persönlichkeiten braucht, Spieler, die Führungsqualitäten haben. Und man braucht junge, dynamische Spieler, die sich in den Vordergrund gespielt haben und frisches Blut reinbringen."

+++ 12.59 Uhr: Löw über die Ausbootung von Mario Gomez: "Ich hätte mir gewünscht, dass Mario Gomez fit gewesen wäre, dass er mehr gespielt hätte. Er war jetzt sieben Monate verletzt. Von daher war ich der Meinung, dass er wohl nicht in der Lage ist die WM auch körperlich zu überstehhen. Seine Nationalmannschaftskarriere ist definitiv nicht beendet."

+++ 12.51 Uhr: Gleich sechs Neulinge haben es dagegen in den 30er Kader von Bundestrainer Joachim Löw geschafft: Eric Durm, Shkodran Mustafi, Leon Goretzka, Max Meyer, Kevin Volland und André Hahn.

+++ 12.49 Uhr: Das sind gleich mehrere Überraschungen! Marc-Andre ter Stegen, René Adler und Mario Gomez sind nicht bei der WM mit dabei!

+++ 12.46 Uhr

Das ist der vorläufige WM-Kader des DFB

Tor (3): Manuel Neuer (FC Bayern München), Roman Weidenfeller (Borussia Dortmund), Ron-Robert Zieler (Hannover 96)

Abwehr (11): Jérôme Boateng, Philipp Lahm (beide FC Bayern München), Erik Durm, Kevin Großkreutz, Mats Hummels, Marcel Schmelzer (alle Borussia Dortmund), Matthias Ginter (SC Freiburg), Benedikt Höwedes (Schalke 04), Marcell Jansen (Hamburger SV), Per Mertesacker (FC Arsenal), Shkodran Mustafi (Sampdoria Genua)

Mittelfeld (14): Lars Bender (Bayer Leverkusen), Julian Draxler, Leon Goretzka, Max Meyer (alle Schalke 04), Mario Götze, Toni Kroos, Thomas Müller, Bastian Schweinsteiger (alle FC Bayern München), André Hahn (FC Augsburg), Sami Khedira (Real Madrid), Mesut Özil, Lukas Podolski (beide FC Arsenal), Marco Reus (Borussia Dortmund), André Schürrle (FC Chelsea)

Angriff (2): Miroslav Klose (Lazio Rom), Kevin Volland (1899 Hoffenheim)

Das ist Jogi Löws 23-Mann-Kader für die WM

+++ 12.45 Uhr: "Die Entscheidungen für diesen 30er-Kader haben wir aus absoluter Überzeugung getroffen. Hinter jeder steht ein klares ja des gesamten Trainerteams", so Löw.

+++ 12.43 Uhr: "Form und Fitness sind auch für uns zentrale Leistungskriterien gewesen", so Löw. "Es gibt aber keine Regel ohne Ausnahme. Diese wurde bei Sami Khedira gemacht." Der Real-Profi ist also dabei!

+++ 12.40 Uhr: Der Bundestrainer wünscht sich im Vorfeld des Polen-Testspiels eine ruhige Berichterstattung, weil einige Stammkräfte fehlen. Einige junge Spieler sind hier aber dabei und sollen sich zeigen. Einige könnten auch auf den WM-Zug aufspringen. Dabei sind auch Debütanten!

+++ 12.39 Uhr: Jetzt kommt Joachim Löw auf die Bühne!

+++ 12.35 Uhr: Zunächst wird ein Film gezeigt, der den Brasilien-Besuch von Teammanager Oliver Bierhoff im deutschen WM-Quartier in Südamerika vor einigen Wochen zeigt. Bierhoff wollte sich persönlich ein Bild von den Vorbereitungen machen.

+++ 12.33 Uhr: Der Pressesprecher des DFB, Jens Grittner, begrüßt die Medienvertreter in der DFB-Zentrale. Er berichtet über den aktuellen Stand der Planungen für das Turnier in Brasilien.

+++ 12.31 Uhr: Bundestrainer Joachim Löw erscheint in der DFB-Zentrale! Jetzt geht's los!

+++ 12.28 Uhr: Shootingstar Max Kruse von Borussia Mönchengladbach soll nach Informationen von Sport1  nicht dabei sein, obwohl er für zwölf Tore und zwölf Vorlagen in dieser Spielzeit sorgte.

+++ 12.21 Uhr: Langsam aber sicher werden immer mehr Gerüchte laut. Nach informationen der Bild fliegt Mario Gomez doch aus dem Kader. Stattdessen soll es der Hoffenheimer Kevin Volland in die vorläufige DFB-Truppe geschafft haben.

+++ 12.17 Uhr: Bei den noch nicht ganz fitten Spielern Sami Khedira, Mario Gomez oder auch Miroslav Klose darf man davon ausgehen, dass alle einen Platz in Löws Kader erhalten.

+++ 12.10 Uhr: Die Sport Bild berichtet indessen, dass kein einziger Spieler des abstiegsbedrohten Hamburger SV im DFB-Kader stehen. Das würde bedeuten, dass René Adler, Heiko Westermann und Marcell Jansen nicht nach Brasilien dürfen.

+++ 12.08 Uhr: Spannend wird es vor allem auf der Torhüter-Position. Manuel Neuer hat seienn Platz sicher, auch Roman Weidenfeller dürfte dabei sein. Doch dahinter wird es eng. Neben Marc-Andre ter Stegen hoffen auch René Adler, Ron-Robert Zieler und Bernd Leno auf eine Berufung.

+++ 12.05 Uhr: Heute benennt Löw einen Kader von ca. 30 Spielern, von denen aber letztlich nur 23 mit nach Brasilien dürfen. Heißt: In etwa sieben Akteure werden noch aus dem heute genannten kader fliegen.

+++ 12.02 Uhr: In den vergangenen Jahren gab es immer wieder Überraschungen bei der Nominierung. Wir denken dabei vor allem an David Odonkor anno 2006. Auch heute könnte es sein, dass ein Neuling dabei ist.

+++ 12.00 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker von der Vorstellung des vorläufigen Kaders für die Fußbal-Weltmeisterscahft 2014 in Brasilien. Wir sind gespannt, welche Akteure Bundestraiern Joachim Löw nominieren wird.

Download: Spielplan zur Fußball-WM 2014 gibt es hier

WM 2014: In diesen Stadien wird gespielt

WM 2014: In diesen Stadien wird gespielt

Vorbericht

Die Handys sind auf Empfang. Angespannt wird Deutschlands Kicker-Elite vor der öffentlichen Bekanntgabe des vorläufigen WM-Kaders einem Anruf des Bundestrainers entgegenfiebern. „Die WM in Brasilien ist ein einmaliges Erlebnis. Da will jeder dabei sein“, berichtete der Dortmunder Marco Reus, der zu den rund 20 Nationalspielern wie Kapitän Philipp Lahm oder Spielmacher Mesut Özil zählt, die keine Schreckensbotschaft befürchten müssen.

WM 2014: Wen nimmt Jogi Löw mit nach Brasilien? Der Vorab-Check

Joachim Löw wäre aber nicht Joachim Löw, wenn er nicht auch vor seinem vierten großen Turnier als Chefcoach mit Überraschungen aufwarten würde. Wenn der 54-Jährige am Donnerstag (12.30 Uhr) in der DFB-Zentrale das Geheimnis um die bis zu 30 Namen auf seiner vorläufigen WM-Liste lüften wird, hat er gemeinsam mit seinen Assistenten „die schwerste Aufgabe“ schon hinter sich, nämlich Telefonate mit gestrichenen Akteuren. „Die Entscheidungen müssen getroffen werden, klar. Aber das sind natürlich auch Momente, die mir nahe gehen“, weiß der Bundestrainer von früheren Turnieren.

dpa/fw

Mehr zum Thema

Kommentare