3. Liga am Samstag

Heidenheim holt auf - Bielefeld bleibt dran

Leipzig - Der 1. FC Heidenheim hat seine Aufholjagd in der 3. Liga mit einem Sieg über Preußen Münster fortgesetzt. Auch Bielefeld und Burghausen waren erfolgreich.

Der 1. FC Heidenheim hat seine Aufholjagd in der 3. Liga fortgesetzt. Am Samstag feierte die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt mit einem 3:1 (2:0) gegen Preußen Münster den fünften Sieg in Serie. Gegen den Tabellenzeiten trafen Florian Niederlechner (11.) und Robert Strauß (29.), bevor Dennis Grote (65.) der Anschluss für die Gäste gelang. Für den Endstand sorgte Alper Bagceci (90.+3) in der Nachspielzeit. Heidenheim ist zwar weiterhin Tabellenfünfter, rückte aber bis auf einen Punkt an Münster und damit die Aufstiegsränge heran.

Befreiungsschlag für Halle

Arminia Bielefeld behauptete Rang vier durch einen 2:0 (1:0)-Heimerfolg über Rot-Weiß Erfurt. Während die Bielefelder damit zum vierten Mal hintereinander ungeschlagen blieben, müssen sich die Thüringer als Tabellen-16. wieder stärker an den Abstiegsrängen orientieren. Dagegen gelang dem Halleschen FC dank eines 1:0 (1:0)-Sieges über den SV Babelsberg ein Befreiungsschlag. Der Aufsteiger kletterte vom 16. auf den elften Platz. Babelsberg musste allerdings ab der 47. Minute in Unterzahl spielen, weil Matthias Kühne nach grobem Foul die Rote Karte sah.

Mit einem 2:1 (1:0)-Heimsieg gegen den 1. FC Saarbrücken beendete Wacker Burghausen eine Durststrecke von fünf sieglosen Spielen und verbesserte sich vom neunten auf den achten Rang.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare