Müller-Rekord bleibt bestehen

Lewandowski-Serie endet nach zwölf Spielen

+
Robert Lewandowski blieb am Samstag ohne Treffer

Dortmund - Die Serie von Torjäger Robert Lewandowski ist beendet: Nach Treffern in zwölf Bundesliga-Spielen in Folge ist der BVB-Stürmer beim 2:1-Sieg bei Fortuna Düsseldorf erstmals wieder leer ausgegangen.

Damit bleibt der Liga-Rekord von Gerd Müller unangetastet, der zwischen September 1969 und März 1970 in 16 Begegnungen in Folge mindestens einen Treffer (insgesamt 23) erzielt hatte.

Der Pole Lewandowski, der in Düsseldorf erst in der 69. Minute eingewechselt worden war, durfte sich aber mit einem Vereinsrekord trösten. Den hielt zuvor der inzwischen verstorbenen Timo Konietzka, der einst in sieben Spielen (Saison 1964/65) nacheinander für die Borussen getroffen hatte.

sid

Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien

Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien

Kommentare