Wechselt Sané zum FC Bayern?

Transfer-Saga und Verletzungs-Drama! Teamkollege verrät, wie es Leroy Sané wirklich geht

Leroy Sané steht beim FC Bayern immer noch ganz oben auf der Wunschliste. Wie es ihm nach seiner schweren Verletzung inzwischen geht, verrät ein Teamkollege.

  • Leroy Sané ist das begehrte Wunschobjekt des FC Bayern.
  • Ein Kreuzbandanriss verhinderte wohl einen Transfer im Sommer 2019. Jetzt könnte er im Winter zum FCB wechseln.
  • Alle bisherigen Entwicklungen rund um Leroy Sané und den FCB*.

Update vom 5. Dezember, 21.32 Uhr: Dieser Ticker ist beendet. Alle weiteren Entwicklungen zu Leroy Sané finden Sie hier.

Update vom 20. November, 18.58 Uhr: Die Gerüchte um einen Wechsel von Leroy Sané zum FC Bayern München reißen nicht ab. Angeblich könnte es im Sommer einen Tausch zwischen dem DFB-Star und Kingsley Coman geben. 

Doch wie realistisch das am Ende ist, muss man abwarten. Seit seiner schweren Knieverletzung im August hat man von Sané sowieso sehr wenig gehört und gelesen. Ab und an mal Post auf Instagram, das war‘s dann - mehr gab‘s nicht. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

☀️

Ein Beitrag geteilt von Leroy Sané (@leroysane19) am

Nun hat sich ein Teamkollege über den Gemütszustand von Sané geäußert und dabei auch über sein Comeback gesprochen. Ilkay Gündogan, Mannschaftskamerad bei ManCity und im DFB-Team, verriet in einem Interview bei rtl.de, dass er erst kürzlich mit Sané gefacetimt habe. 

„Dabei machte er einen positiven Eindruck“, so Gündogan. Zudem verriet er, dass Sané zuletzt ein paar Tage Urlaub gemacht hatte, um den Kopf ein wenig frei zu bekommen. „Das Gute bei ihm ist, dass Leroy inzwischen über die schlimmste Phase hinaus ist und in den nächsten Wochen wieder auf Platz zurückkehren und dort auch bald mit dem Ball arbeiten darf“, sagte Gündogan: „Daher hoffe ich, dass er spätestens Mitte der Rückrunde wieder mitwirken kann und auch für die EM zur Verfügung steht.“

Ob bei diesem Reha-Plan ein Vereinswechsel sinnvoll ist? So wie es aktuell aussieht, wird Sané erst wieder im März zur Verfügung stehen. Insofern scheint ein Sommer-Transfer realistischer. Abgesehen davon sorgt dessen Freundin Candice Brook dafür, dass die kleine Familie vielleicht auch aus privaten Gründen keine Lust mehr hat, bei Manchester City zu bleiben.

FC Bayern: Tausch zwischen Coman und Sané? Neue Transfer-Details sorgen für Wirbel

Update vom 19. November, 9.35 Uhr: Bahnt sich da Ärger an im Falle eines möglichen Transfers von Leroy Sané zum FC Bayern München? Am Wochenende wurde bekannt, dass es eventuell zu einem krassen Tausch zwischen dem FC Bayern und Manchester City kommen könnte - Sané gegen Kingsley Coman. Denn nach den Wechsel-Gerüchten um Sané scheint der französische Flügelspieler leicht verstimmt zu sein.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Bien arrivé #fiersdetrebleus

Ein Beitrag geteilt von Coman Kingsley (@king_coman) am

Laut Sky Deutschland fühle sich Coman beim FC Bayern „nicht zu 100 Prozent wertgeschätzt“. Die Tatsache, dass die Bayern mit einem Spieler verhandeln, der auf der selben Position agieren kann wie Coman, schmecke dem Franzosen nicht - zumal er als dauerhafter Nachfolger von Franck Ribéry auf Linksaußen zählt.

Ein Wechsel von Coman im Tausch mit Sané in Richtung Manchester scheint unterdessen nicht ganz so unwahrscheinlich. Laut Sky gäbe es schon lange Kontakt zwischen dem Umfeld von Coman und Manchester City. „Für Kingsley Coman ist Pep Guardiola der Trainer Nummer eins“, schreibt Sky über einen möglichen Wechsel Comans nach England.

Sané schon im Winter zum FC Bayern? Irrer Wechsel-Deal scheint möglich

Update vom 18. November, 10.09 Uhr: Landet der FC Bayern den Transfer-Hammer um Leroy Sané tatsächlich schon im Winter? Englische Medien berichten von einem bevorstehenden Wechsel.

Seine Teamkollegen sehen ihn wohl schon im Trikot des deutschen Rekordmeisters. Liegt das an einem Angebot, zu dem sie selbst nicht nein sagen könnten? So spricht der Mirror von einem Vertrag, der dem Nationalspieler über 23 Millionen Euro im Jahr bescheren würde. Damit wäre der 23-Jährige auf Anhieb der Rekordverdiener beim FC Bayern.

Und auch die Ablöse hat es in sich. 105 Millionen sollen dem Blatt zufolge den Besitzer wechseln. Diese Summe könnte allerdings noch gedrückt werden. Gerüchte um einen irren Tausch-Deal mit den Skyblues werden immer wahrscheinlicher. Quellen nennt das Blatt für die Zahlen nicht, bedenkt man aber, dass die Kaufoption im Leihvertrag von Philippe Coutinho noch deutlich höher ausfällt, scheint zumindest die Ablösesumme für Sané durchaus realistisch.

Rückt Wechsel von Leroy Sané näher? Manchester City-Kollegen rechnen mit Abschied

Update vom 16. November, 22.55 Uhr: Am Samstag schwappt ein Knallerbericht aus England herüber: Hat Manchester City einen FC-Bayern-Spieler als Ersatz für Leroy Sané auserkoren? 

Update vom 15. November, 22.30 Uhr: Die Spieler von Manchester City scheinen nicht an einen Verbleib von Leroy Sané zu glauben. Wie sport1.de berichtet, glauben die Team-Kollegen zusehends, dass Leroy Sané zum deutschen Rekordmeister Bayern München wechseln wird. Wenn nicht schon im Winter, dann im Sommer. Sport1 beruft sich auf die englische Zeitung Telegraph. Demnach sei Leroy Sané zwar beliebt in der Mannschaft - trotzdem scheint er gerne nach München gehen zu wollen. 

Kommt Leroy Sané im Winter zum FC Bayern München? Das sagt Edmund Stoiber

Update vom 13. November, 10.45 Uhr: Die Winter-Transferperiode rückt näher. Klar, dass an derSäbener Straße dann auch wieder über Neuzugänge gesprochen wird. Einer, der in diesem Zusammenhang naturgemäß genannt wird, ist Leroy Sané

Nachdem es im Sommer nicht mit einem Transfer zum FC Bayern München geklappt hat, könnten die Bayern-Bosse im Winter einen neuen Versuch starten. Englischen Medienberichten zufolge ist es ein Transfer durchaus realistisch (siehe weiter unten im Artikel). Kommt Sané im Winter und Pep Guardiola im Sommer? Auch um den Trainer von Manchester City gibt es heiße Gerüchte

Einer, der über die Vorgänge beim FC Bayern bestens Bescheid weiß, ist Edmund Stoiber. Der ehemalige bayerische Ministerpräsident sprach nun mit der Sport Bild (Mittwochsausgabe) über die Personalie Sané. „Es gab die Diskussion um Sané“, so Stoiber. „Durch die unglückliche Verletzung und die Operation hat sich das erst mal zerschlagen. Man wird sehen, wie sich der Kontakt entwickelt.“ Als Vorsitzender des Verwaltungsbeirats und Mitglied des Aufsichtsrats habe Stoiber großes Vertrauen in die sportliche Führung.

Dort sind nun Veränderungen geplant: Hasan Salihamidzic wird vom Sportdirektor zum Sportvorstand aufsteigen. Stoiber ist sich sicher, dass es gute Gründe für die Verantwortlichen gibt, Sané zu verpflichten - auch wenn es dabei um große Summen geht. „Wir wissen, was verlangt wurde, wie die Summe nach oben getrieben wurde. Aber für die finanzielle Stabilität steht unser Finanzvorstand Jan-Christian Dreesen“, so Stoiber weiter.

Neben Sané gibt es einen weiteren deutschen Stürmer, mit dem der FCB immer wieder in Verbindung gebracht wird: Timo Werner. Befeuert nun ausgerechnet Leipzig-Trainer Julian Nagelsmann die Wechsel-Gerüchte?

Wie tz.de* berichtet, verzückt eine Studie derzeit FC Bayern-Fans: München kratzt an den Top drei der wertvollsten Klubs Europas.

Leroy Sané vor Wechsel zum FC Bayern München? Manchester-City-Pläne enthüllt

Update vom 12. November, 13.04 Uhr: Kommt es doch noch zum Hammer-Transfer von Leroy Sané zum FC Bayern? Nachdem der Wechsel im Sommer gescheitert war, könnten die Bayern jetzt umso bessere Chancen haben und Hilfe von unerwarteter Seite bekommen.

Eine Hilfe könnte dabei, zumindest indirekt von Liverpool-Trainer Jürgen Klopp kommen. Denn die bittere 3:1-Pleite der Citizens am Wochenende traf Manchester im Mark. Wie die englische Sun berichtet, will man nun nachlegen in Sachen Defensive: Die ist nach dem Abgang von Vincent Kompany im Sommer und der Verletzung von Aymeric Laporte nur noch Flickwerk.

Ein neuer Innenverteidiger soll im Winter her, um das Abwehrverhalten zu stärken. Dem Blatt zu Folge wäre der Portugiese Ruben Dias von Benfica Lissabon ein Kandidat. Doch was hat das mit Leroy Sané und dem FCB zu tun?

Leroy Sané: Transfer zum FC Bayern München wegen England-Regel?

Ein Transfer von beispielsweise Dias würde Manchester City aber Probleme bereiten, denn: Das Team von Pep Guardiola, der inzwischen mit einer Rückkehr nach München in Verbindung gebracht wird, hat das Maximum an ausländischen Spielern im Kader bereits erreicht. Mehr als 17 dürfen es nach Vorgabe des englischen Verbandes nicht sein. Heißt, dass City einen ausländischen Spieler abgeben muss, um sich in der Defensive nicht-englisch zu verstärken.

Und genau da kommt nach Angaben des Sportportals The Athletic Sané ins Spiel: Er soll demnach nun auf die Liste möglicher Streich-Kandidaten gerutscht sein, um Platz für einen Verteidiger zu schaffen. Das Portal berichtet weiter, dass Sané selbst auf einen Transfer nach München drängen soll

Ein Wechsel im Winter schien bis jetzt eher unwahrscheinlich. Falls City nun aber Platz im Kader schaffen muss, könnte ein verletzter Jungspieler, für den zudem ein hochdotiertes Angebot eingehen könnte, tatsächlich einer der ersten Kandidaten werden, die gehen müssen. Der Konjunktiv darf hier allerdings nicht unterschätzt werden. 

Leroy Sané: Wann kommt der Top-Star zum FC Bayern? Insider vermutet baldigen Wechsel

Update vom 11. November, 12.13 Uhr: Leroy Sané und der FC Bayern - eine bislang glücklose Beziehung, die bald aber ein positives Ende finden könnte. 

Denn wie der britische Journalist Sam Lee berichtet, stehen die Zeichen in der Causa Sané auf Abschied. Lee gilt in Sachen Manchester City als eine absolute Top-Quelle. Der amtierende Meister wolle den bis 2021 datierten Vertrag des deutschen Flügelspielers zwar verlängern, Sané hingegen favorisiere momentan einen Wechsel. Sollte der 23-Jährige die Citizens verlassen, stünde wohl bereits Ersatz parat. Manchester soll Real Sociedads Mikel Oyarzabal ins Auge gefasst haben.

Leroy Sané zum FC Bayern? Oyarzabal bei Manchester City im Fokus

Wann würde Sané bei den Bayern anheuern? Dass der FCB bereits im Winter ein Angebot macht, gilt als unwahrscheinlich. Aufgrund des 2021 auslaufenden Kontrakts des Flügelflitzers befinden sich die Münchner aber dennoch in der besseren Verhandlungsposition. Weil sich Man City offensichtlich zudem mit Oyarzabal beschäftigt, wird ein Wechsel von Sané an die Isar tatsächlich wahrscheinlicher. Es deutet vieles darauf hin, dass sich der FC Bayern im Sommer erneut mit dem Nationalspieler beschäftigt.

Update vom 30. Oktober, 10.27 Uhr: Das Interesse vom FC Bayern an Leroy Sané ist ja hinlänglich bekannt. Auch, dass die Citizens vermeintlich bereits einen Nachfolger für den Flügelstürmer haben, ist jetzt keine bahnbrechende Neuigkeit. 

Mikel Oyarzabal steht bei ManCity und Pep Guardiola ganz hoch im Kurs. Dessen Ausstiegsklausel liegt bei schlappen 75 Millionen Euro. Wenn man Marc Behrenbeck, dem Transfer-Experten von Sky Glauben schenken darf, sind beide Parteien sehr an einem Transfer interessiert.

Interessanterweise keimen wenige Wochen später Gerüchte auf, dass der FCB selbst auch an einer Verpflichtung von Oyarzabal interessiert ist...

Leroy Sané: Kommt er im Winter zum FC Bayern München? So weit ist City bei seinem Nachfolger

Leroy Sané.

München/Manchester - Das Tauziehen um die Zukunft von Leroy Sané bestimmt beim FC Bayern München schon seit geraumer Zeit die Schlagzeilen. Ein Transfer des deutschen Nationalspielers schon im Sommer 2019 an die Isar hatte sich aus Verletzungsgründen zerschlagen. 

Doch die Genesung des früheren Schalkers schreitet voran und derzeit stellt sich offenbar nur die Frage, zu welchem Zeitpunkt der flinke Flügelstürmer zum deutschen Rekordmeister wechselt. Auch wenn Sané im Topspiel gegen Liverpool fehlen wird.

So stelle sich laut Sky Sports News HD lediglich die Frage, für wie viel Geld und wann der Flügelstürmer zum FC Bayern wechseln werde. Das Interesse an einer Zusammenkunft sei von beiden Seiten weiterhin vorhanden.

Leroy Sané zum FC Bayern? Manchester City arbeitet an einer Lösung

Ein neues Indiz für einen Wechsel zurück in die Bundesliga: Laut einem Bericht von Sky UK hat Manchester City, der derzeitige Arbeitgeber von Leroy Sané, bereits einen potenziellen Nachfolger für den verletzten und offenbar wechselwilligen Angreifer gefunden. 

Demnach möchte Trainer Pep Guardiola den Spanier Mikel Oyarzabal verpflichten. Der 22-Jährige befindet sich in Diensten von Real Sociedad San Sebastian und gehört mit seinem Klub derzeit zu den positiven Überraschungen der Primera Division. 

Mikel Oyarzabal (r.) ist spanischer Nationalspieler und liegt derzeit auch mit seinem Klub Real Sociedad auf Erfolgskurs.

Zwar hat der Premier-League-Klub bereits länger ein Auge auf Oyarzabal geworfen, nun sollen jedoch bereits Gespräche stattfinden. Sollte es zu einer Einigung kommen, könnte auch der Transfer von Leroy Sané zum FC Bayern München nur noch Formsache sein. 

Wie Sky Sport News weiter berichtet, soll auch Oyarzabal seine Bereitschaft signalisiert haben, von Spanien nach England zu wechseln. Macht sich der FCB also selbst ein Weihnachtsgeschenk namens Sané?

Dieser ist offenbar nicht das einzige Transferziel der Münchner. Möchte der FC Bayern seinem Ex-Trainer nun die komplette Offensivabteilung wegkaufen? Unterdessen hat der Klub von Niko Kovac offenbar einen weiteren Offensiv-Neuzugang im Visier. Dieser sorgt derzeit beim neuen Klub von Renato Sanches für Furore. Gerüchte gibt es außerdem um Javi Martinez - wird er in einen irren Tausch-Deal verwickelt?

Unterdessen will Bayern-Boss Uli Hoeneß wohl vor seinem Amtsrücktritt eine wichtige Entscheidung durchboxen. Eine große Rolle in seinen Plänen spielt Hasan Salihamidzic. Nach dem Zitter-Sieg des FC Bayern gegen den VfL Bochum im DFB-Pokal wurden die Stimmen nach einem Abschied von Kovac beim FC Bayern wieder bedeutend lauter. Ein Trainer spielt als Kovac-Nachfolger für Uli Hoeneß wohl keine Rolle.

Bayern-Trainer Hansi Flick lässt vier Nachwuchsspieler mit den Profis trainieren, berichtet tz.de*

*tz.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

pf

Rubriklistenbild: © dpa / Peter Steffen

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare