RB Leipzig verspielt Aufstieg erneut

+
Für den ambitionierten Fußball-Regionalligisten RB Leipzig ist der Traum vom Drittliga-Aufstieg erneut geplatzt. Offen ist damit die Zukunft von Leipzigs Trainer Peter Pacult.

Leipzig - Für den ambitionierten Fußball-Regionalligisten RB Leipzig ist der Traum vom Drittliga-Aufstieg erneut geplatzt. Offen ist damit die Zukunft von Leipzigs Trainer Peter Pacult.

Der Klub des Red-Bull-Inhabers Dietrich Mateschitz kam am vorletzten Spieltag gegen den VfL Wolfsburg II nicht über ein 2:2 (1:0) hinaus und hat mit 72 Punkten keine Chancen mehr auf den ersten Platz. Seinen ersten Matchball verspielte dagegen der Hallesche FC (76), der aber trotz einer 0:1 (0:0)-Niederlage beim ZFC Meuselwitz als Tabellenführer vor Holstein Kiel (75) in die letzte Runde geht.

Die verrücktesten Vereinsnamen der Welt

Die verrücktesten Vereinsnamen der Welt

Offen ist damit die Zukunft von Leipzigs Trainer Peter Pacult. Im vergangenen Jahr musste Coach Thomas Oral nach dem verpassten Aufstieg für Pacult weichen. Mateschitz pumpt seit 2009 etliche Millionen Euro in den Klub und will nach eigenen Angaben so schnell wie möglich in die Bundesliga.

SID

Kommentare