Balotelli rettet Manchester City

+
Mario Balotelli hat die Citizens jubeln lassen.

Manchester - Er kann auch anders. Mario Balotelli hat für Manchester City das entscheidende Tor gegen Titelkonkurrent Tottenham Hotspurs geschossen. Die Citizens bauen ihre Führung aus.

Skandal-Profi Mario Balotelli hat Tabellenführer Manchester City in einem turbulenten Spitzenspiel gegen Tottenham Hotspur in der Fußball-Premier-League in letzter Sekunde zum Sieg geschossen. Der Italiener erzielte in der Nachspielzeit per verwandeltem Foulelfmeter das Siegtor zum 3:2 (0:0). Nach dem glücklichen Sieg thront City mit 54 Punkten weiter auf dem ersten Platz vor dem Lokalrivalen Manchester United (48), der später am Sonntag (17.00 Uhr) beim FC Arsenal antreten musste.

Investoren im Fußball: Wer bei welchem Verein seine Finger im Spiel hat

Investoren im Fußball: Wer bei welchem Verein seine Finger im Spiel hat

Nach einer enttäuschenden ersten Hälfte überschlugen sich in Manchester im zweiten Durchgang die Ereignisse. Zunächst gingen die Citizens dank der Treffer von Samir Nasri (56.) und Joleon Lescott (59.) in Führung, doch wie aus dem Nichts fiel im Gegenzug der Anschlusstreffer: Jermain Defoe (60.) staubte ab zum 1:2. Nur fünf Minuten später gelang Gareth Bale mit einem 19-m-Schuss der Ausgleich.

Gegen Ende der vierminütigen Nachspielzeit wurde Balotelli dann im Strafraum von Tottenham-Verteidiger Ledley King von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß übernahm der 21 Jahre alte Stürmer und schoss ManCity wenige Sekunden vor dem Abpfiff zum 17. Saisonsieg.

sid

Kommentare