Lange Pause für Schalke-Kapitän Höwedes

+
Benedikt Höwedes ist Schalke-Kapitän

Gelsenkirchen - Jetzt kommt es für den FC Schalke knüppeldick. Nach Flügelflitzer Jefferson Farfan droht auch Kapitän Benedikt Höwedes für den Rest des Jahres auszufallen. Beide haben die gleiche Verletzung.

Auch Schalke-Kapitän Benedikt Höwedes droht für den Rest des Jahres auszufallen. Das bestätigte der FC Schalke 04 am Donnerstag auf Anfrage. Wie Jefferson Farfan wird der Rechtsverteidiger vermutlich erst im Januar wieder zur Verfügung stehen und damit im Endspurt der Liga-Hinrunde und im Europapokal fehlen. Die Leistungsträger erlitten während ihrer Länderspieleinsätze Außenbandteilrisse im Knie. “Das ist bitter, denn es sind zwei wichtige Leute“, sagte Schalke-Manager Horst Heldt am Donnerstag.

Die Ausfälle sind ein herber Rückschlag für den Revierclub, der bis Weihnachten noch ein anstrengendes Programm hat. In der Europa League geht es in den Gruppenspielen gegen Steaua Bukarest (1. Dezember) und Maccabi Haifa (14. Dezember) um die Qualifikation für die Zwischenrunde. In der Bundesliga trifft Schalke unter anderem noch auf Borussia Dortmund (26. November) und Werder Bremen (17. Dezember) und muss im Pokal-Achtelfinale (21. Dezember) bei Borussia Mönchengladbach antreten.

Höwedes zog sich beim 3:0 der deutschen Nationalmannschaft gegen die Niederlande im Zweikampf mit Hoffenheims Edson Braafheid die Verletzung am rechten Knie zu. “Ich trage jetzt eine Schiene, darf keine nervösen Bewegungen machen, das Knie braucht Ruhe“, sagte Höwedes der “Bild“ (Donnerstag). Der Peruaner Farfan verletzte sich gegen Ecuador (0:2) am linken Knie. Nach dem Wochenende wird Farfan, der seit längerem mit Schalke über eine Verlängerung seines 2012 auslaufenden Vertrags verhandelt, in Gelsenkirchen erwartet. Er soll das Knie vier Wochen ruhighalten und danach ein wahrscheinlich zweiwöchiges Aufbautraining absolvieren.

“Wir sollten aber nicht klagen, denn wir haben einen großen Kader und müssen das wegstecken“, sagte Heldt. Der Japaner Atsuto Uchida wird Höwedes wohl in der Viererkette vertreten. Für den offensiven Mittelfeldspieler Farfan gibt es in Teemu Pukki, José Manuel Jurado, Ciprian Marica oder Jan Moravek mehrere Alternativen.

“Jetzt müssen eben andere Spieler in die Bresche springen“, sagte Stürmer Klaas-Jan Huntelaar am Donnerstag. Der Torjäger kehrt zwei Wochen nach seinem Nasenbeinbruch in das Schalker Team zurück und wird am Samstag gegen den 1. FC Nürnberg (15.30 Uhr/Sky) wie schon für die Niederlande beim 0:3 gegen Deutschland mit einer Spezialmaske auflaufen.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare