Trainer fest im Sattel wie lange nicht

Längste Phase ohne Entlassung seit 1999

+
War letzte Saison der erste Trainer, der entlassen wurde: Michael Oenning beim HSV.

Frankfurt/Main - Die Hinrunde ist fast zur Hälfte vorbei - mit einer großen Überraschung. Kein Trainer ist bislang entlassen worden. Das bedeutet einen "Jahrtausend-Rekord".

Die Hinrunde in der Bundesliga ist fast zur Hälfte vorbei und noch immer sitzen alle Trainer mehr oder weniger fest im Sattel. Das gab es zuletzt in der Saison 1999/2000. Damals wurde Jörg Berger bei Eintracht Frankfurt erst mit Beginn der Winterpause nach dem 17. Spieltag entlassen.

Die schnellsten Trainerentlassungen seit 1999

Die schnellsten Trainerentlassungen seit 1999

Zu den frühesten Kündigungen gehört die des Norwegers Jörn Andersen 2009 beim FSV Mainz. Nach einer Pleite im DFB-Pokal gegen den VfB Lübeck war für ihn schon fünf Tage vor Saisonbeginn Schluss. Auch der heutige Bayern-Trainer Jupp Heynckes war schon einmal "Erster" bei den Entlassungen. Bis Mitte Oktober war bereits immer der erste Trainer seinen Job los.

Die erste Trainerentlassung in der jeweiligen Saison:

1999/2000 Jörg Berger, Eintracht Frankfurt, 17. Spieltag

2000/01 Andreas Zachhuber, Hansa Rostock, 3. Spieltag

2001/02 Frank Pagelsdorf, Hamburger SV, 6. Spieltag

2002/03 Andreas Brehme, 1. FC Kaiserslautern, 3. Spieltag

2003/04 Armin Veh, Hansa Rostock, 8. Spieltag

2004/05 Jupp Heynckes, Schalke 04, 4. Spieltag

2005/06 Klaus Augenthaler, Bayer Leverkusen, 4. Spieltag

2006/07 Peter Neururer, Hannover 96, 3. Spieltag

2007/08 Petrik Sander, Energie Cottbus, 6. Spieltag

2008/09 Jos Luhukay, Borussia Mönchengladbach, 7. Spieltag

2009/10 Jörn Andersen, FSV Mainz 05, vor Saisonbeginn (3. August)

2010/11 Christian Gross, VfB Stuttgart, 7. Spieltag

2011/12 Michael Oenning, Hamburger SV, 6. Spieltag

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare