Kuranyi: "Entscheidung absolut richtig"

+
Kevin Kuranyi fühlt sich in seiner neuen Heimat Moaksua pudelwohl.

Moskau - Die russische Kälte scheint Hitzkopf Kuranyi gut zu tun. Der Ex-Bundesligaprofi ist in seiner neuen Heimat Moskau sehr zufrieden. Was der Stürmer über eine Rückkehr zur DFB-Auswahl denkt:

Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Kevin Kuranyi kann seinem Wechsel nach Russland nur positive Seiten abgewinnen. „Für meine Zukunft war die Entscheidung, nach Russland zu wechseln, absolut richtig. Mental bin ich um einiges stärker als vor ein paar Jahren“, sagte der ehemalige Bundesligaprofi des VfB Stuttgart und von Schalke 04 im Interview mit Fifa.com.

Mit diesen Fußballern wollen unsere Frauen Sex!

Studie: Mit diesen Fußballern wollen unsere Frauen Sex!

Der 29-Jährige liegt derzeit mit seinem Verein Dynamo Moskau in der Meisterrunde der ersten acht Mannschaften der russischen Liga auf Platz drei - lediglich einen Zähler hinter dem Lokalrivalen ZSKA Moskau und vier Zählern hinter Spitzenreiter und Titelverteidiger Zenit St. Petersburg.

Und auch persönlich läuft es für den 53-maligen Nationalspieler. Zehnmal traf er in der laufenden Saison und glänzt mittlerweile auch als Vorbereiter. „Hier ist es noch schwieriger für mich als in der Bundesliga, da sich meistens zwei Verteidiger um mich kümmern. Das schafft wiederum Platz für meine Mitspieler“, sagte Kuranyi.

Eine Rückkehr in die deutsche Nationalmannschaft ist für Kuranyi allerdings kein Thema. Trotz einer Unterschriftenaktion der Dynamo-Fans, die Bundestrainer Joachim Löw damit von einer Begnadigung überzeugen wollten. „Natürlich habe ich mich sehr über die Aktion der Fans gefreut, da es gezeigt hat, wie gut meine Leistungen für Dynamo sind und welchen Stellenwert ich bei den Fans habe. Aber ich denke, dass das Thema geklärt ist. Momentan verliere ich keinen Gedanken an die DFB-Auswahl“, betonte er.

Kuranyi war im Oktober 2008 wegen seiner Nichtberücksichtigung in der Halbzeitpause des Länderspiels gegen Russland aus dem Dortmunder Stadion geflohen. Löw hatte daraufhin erklärt, Kuranyi nicht mehr in die DFB-Auswahl zu berufen.

SID

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare