1. FC Köln trennt sich von Sportdirektor Finke

+
Der 1. FC Köln hat sich am Samstagabend von Sportdirektor Volker Finke getrennt. Das gab der Klub in einer Pressemitteilung wenige Stunden nach dem 1:0-Sieg gegen Hertha BSC bekannt.

Köln - Der 1. FC Köln hat sich am Samstagabend von Sportdirektor Volker Finke getrennt. Das gab der Klub in einer Pressemitteilung am späten Samstagabend bekannt.

„Es haben mehrere Gespräche zwischen Vertretern der Gesellschafterversammlung des 1. FC Köln und Volker Finke über die Weichenstellungen im Fußball-Bereich des Klubs stattgefunden. Aufgrund unterschiedlicher Auffassungen hierüber sind beide Seiten am Samstagabend einvernehmlich übereingekommen, sich mit sofortiger Wirkung zu trennen“, sagte Werner Wolf, der Vorsitzende des FC-Verwaltungsrates. Der Klub werde die näheren Beweggründe für diese Entscheidung am Sonntagvormittag im Rahmen eines Pressestatements erläutern.

Sie bringen die Würze: Reizfiguren des Fußballs

Sie bringen die Würze: Reizfiguren des Fußballs

Finke war am 1. Februar 2011 in Köln als neuer Sportdirektor vorgestellt worden. Zuletzt waren der langjährige Trainer des SC Freiburg und der von ihm verpflichtete FC-Coach St†le Solbakken immer wieder uneins gewesen. Unter anderem gab es im Winter Unstimmigkeiten wegen der Verpflichtung des nordkoreanischen Stürmers Chong Tese.

SID

Kommentare