Klose fällt für Ukraine-Spiel aus

+
Miro Klose kann derzeit nicht trainieren.

München - Eine Absage folgt der nächsten: Bundestrainer Joachim Löw muss im Länderspiel gegen die Ukraine am Freitag in Kiew auch auf seinen Stürmer Miroslav Klose verzichten.

Der Italien-Legionär von Lazio Rom laboriert an einer Sehnenreizung im linken Knie und wurde am Montag von DFB-Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt in München untersucht. Klose muss einige Tage mit dem Training aussetzen, für das Spiel in der Ukraine (20.45 Uhr/ARD) ist der Angreifer damit keine Option.

Geplant ist, dass Klose am Samstag in Hamburg zur Mannschaft stößt und am Dienstag im Schlagerspiel in der Hansestadt gegen Vizeweltmeister Niederlande zum Einsatz kommt.

Ein Jahrzehnt beim DFB: Die Bilder des Miro Klose

Über ein Jahrzehnt beim DFB: Die Bilder des Miro Klose

Zuvor musste Löw bereits wegen einer leichten Verletzung die vorläufige Absage von Mönchengladbachs Marco Reus hinnehmen, der nach weiterführenden Untersuchungen aber ebenfalls später zur Nationamannschft hinzustoßen könnte.

sid

Kommentare