Huntelaar mit Gehirnerschütterung

+
Klaas-Jan Huntelaar ist Torschützenkönig der abgelaufenen Bundesliga-Saison

Philadelphia - Torschützenkönig Klaas-Jan Huntelaar hat bei der Niederlage des FC Schalke 04 im Freundschaftsspiel bei Philadelphia Union eine Gehirnerschütterung erlitten.

Der niederländische Nationalspieler musste beim 1:2 am Mittwochabend (Ortszeit) nach einem heftigen Einsteigen von Union-Torwart Chase Harrison ausgewechselt werden.

Torschützenkönige in der Bundesliga seit 1990

Torschützenkönige in der Bundesliga seit 1990

Nach einem kurzen Aufenthalt im Krankenhaus konnte Huntelaar mit seinen Teamkollegen nach dem Spiel weiter nach New York reisen. Der für den 28-Jährigen eingewechselte Ciprian Marica musste ebenfalls in der zweiten Halbzeit angeschlagen das Spielfeld verlassen. In New York will Huntelaar seine Mitspieler auch zu einer Party einladen als Dank dafür, dass er mit 29 Treffern als bester Torschütze geehrt wurde. Der Angreifer steht auch im EM-Kader des deutschen Gruppen-Gegners Niederlande.

Die Schalker verloren das Spiel gegen Philadelphia mit 1:2 (1:1). Den Treffer für den Bundesliga-Dritten erzielte Sergio Escudero (42.). Für den Club aus der Major League Soccer (MLS) waren Lionard Pajoy (21.) und Chandler Hoffman (88.) erfolgreich. Den Elfmeter nach dem Foul an Huntelaar vergab Lewis Holtby. In dem Spiel lief Stürmer-Star Raul zum letzten Mal von Beginn an im Schalker Trikot auf. Der Spanier verlässt die Gelsenkirchener.

Schalke ist bis Sonntag im Auftrag der Deutschen Fußball Liga (DFL) in den USA auf Werbetour, um die Marke Bundesliga dort bekannter zu machen.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare