Kind entschuldigt sich bei Slomka

+
Martin Kind

Hannover - Im seit Wochen andauernden Poker um die Vertragsverlängerung von Trainer Mirko Slomka bei Hannover 96 hat es erneut eine Verstimmung gegeben.

Klubpräsident Martin Kind entschuldigte sich am Mittwoch telefonisch bei seinem Coach, nachdem er in der Öffentlichkeit Details von Vertragsinhalten, die Slomka noch geklärt haben möchte, preisgegeben hatte.

„Weder mein Berater noch ich haben bestimmte Forderungen erhoben. Mehr ist dazu nicht zu sagen“, erklärte Slomka 24 Stunden vor der Europa-League-Spiel der Niedersachsen am Donnerstag (19.00 Uhr/Sky) gegen Twente Enschede.

Sport Bild hatte den Klubpräsidenten mit den Worten zitiert: „Es geht Slomka etwa ums Thema Lohnfortzahlung im Krankheitsfall und die Frage, ob sein Gehalt bis zu einem halben Jahr weitergezahlt wird. Oder ob die gesetzliche Regelung von sechs Wochen gilt und dann die Krankenkasse zahlt.“

sid

Kult-Trainer! Echte Typen am Spielfeldrand

Kult-Trainer! Echte Typen am Spielfeldrand

Kommentare