Kießling: Ballack-Löw-Streit "nervt nur noch"

+
Stefan Kießling (l.) im Trainingsduell it Michael Ballack

Leverkusen - Michael Ballack verzichtet im Streit mit Bundestrainer Joachim Löw weiter auf mündliche Äußerungen. Seine Mitspieler sind von dem Dauerthema bereits genervt.

Beim Training des Bayer Leverkusen am Mittwoch hielt sich der ehemalige Nationalspieler mit Aussagen zum schlagzeilenträchtigen Thema zurück. Auch seine Leverkusener Mitspieler wollten die Auseinandersetzung nicht kommentieren.

Ballack, Lahm und die ehrenwerten Herren: Alle deutschen WM-Kapitäne

Ballack, Lahm und die ehrenwerten Herren: Alle deutschen WM-Kapitäne

“Innerhalb der Mannschaft nervt dieses Thema nur noch“, sagte Angreifer Stefan Kießling. Ballack hatte nach dem von Löw verkündeten Nationalmannschaft-Aus in schriftlicher Form schwere Vorwürfe gegen den Bundestrainer und DFB-Generalsekretär Wolfgang Niersbach erhoben.

dpa

Kommentare