Kevin-Prince Boateng beendet Nationalmannschaftskarriere

+
Kevin-Prince Boateng soll seine Nationalmannschaftskarriere beenden.

Accra - Nach nur neun Länderspielen hat der ehemalige Bundesliga-Profi Kevin-Prince Boateng offenbar seine Karriere in der ghanaischen Nationalmannschaft beendet.

Nach nur neun Länderspielen hat der ehemalige Bundesliga-Profi und deutsche Junioren-Nationalspieler Kevin-Prince Boateng offenbar seine Karriere in der ghanaischen Nationalmannschaft beendet. Wie der Verband GFA auf seiner offiziellen Homepage mitteilte, habe der 24-Jährige die Black Stars schriftlich darüber informiert, dass die „physischen Anforderungen“ der Doppelbelastung ihren gesundheitlichen Tribut forderten.

Harte Kerle, böse Buben & Rumpelfüßler: Wahre Helden des Fußballs

Harte Kerle, böse Buben & Rumpelfüßler: Wahre Helden des Fußballs

Um gesund und von Verletzungen verschont zu bleiben, habe sich der Profi des italienischen Erstligisten AC Mailand daher in Absprache mit Ärzten und Familie dazu entschieden, „sich von nationalen Verpflichtungen zu entschuldigen“, wie es auf der Verbands-Homepage heißt. Zudem habe der Halbbruder des deutschen Nationalspielers Jerome Boateng darauf hingewiesen, dass er ein spezielles Trainingsprogramm absolviere, welches er stets für Länderspieleinsätze unterbrechen müsse.

Der gebürtige Berliner Kevin-Prince Boateng hatte sich erst vor zwei Jahren für eine Nationalmannschaftskarriere bei den Black Stars entschieden, mit denen er in der Vorrunde der WM 2010 in Südafrika auch auf sein Geburtsland getroffen war.

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare