Fan kettet sich bei ManCity-Spiel an Tor-Pfosten

Liverpool - Ein englischer Fußball-Fan hat mit einer äußerst ungewöhnlichen Aktion für eine Spielunterbrechung in der Premier League gesorgt. Er hatte ein konkretes Anliegen.

Fan kettet sich bei ManCity-Spiel an Pfosten: Spielunterbrechung!

Fan kettet sich bei ManCity-Spiel an Pfosten: Spielunterbrechung!

Der Fan wollte auf die seiner Meinung nach ungerechtfertigte Entlassung seiner Tochter aufmerksam machen. Der 46-Jährige kettete sich am Dienstagabend während der Premier-League-Begegnung zwischen dem FC Everton und Tabellenführer Manchester City (1:0) kurz vor der Halbzeitpause an den linken Pfosten des City-Gehäuses. Eine Botschaft auf seinem T-Shirt war gegen eine Fluggesellschaft gerichtet, die seine Tochter gefeuert haben soll.

Wurfgeschosse in Stadien: Bierbecher, Sellerie, eine Katze und Dildos

Wurfgeschosse in Stadien: Bierbecher, Sellerie, eine Katze und Dildos

Einigen herbeigeeilten Polizisten gelang es mittels eines Bolzenschneiders, den Mann in der vierminütigen Spielunterbrechung vom Pfosten zu lösen. Der Protestler soll englischen Medienberichten zufolge bereits im Februar 2010 eine Aktion mit gleichem Hintergrund auf dem Crown Plaza Hotel in der Nähe des Liverpooler John-Lennon-Flughafens durchgeführt haben. Er wurde von der Polizei festgenommen. City verlor das Spiel nach einem Tor von Darron Gibson in der 60. Minute.

sid

Rubriklistenbild: © AP

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare