Kein Bundesliga-Fußball in Sat.1

Hannover - Nach dem Verlust der Champions League will Sat.1 nicht die Fernsehrechte der Fußball-Bundesliga erwerben. Die Preise, die die Konkurrenz zahlen wolle, seien "der Wahnsinn".

Auch um die Übertragungsrechte im DFB-Pokal wird der Medienkonzern ProSiebenSat.1 Media AG nach Angaben des Vorstandsvorsitzenden Thomas Ebeling in der “Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Freitag) nicht mitbieten. Es sei vielmehr “wahrscheinlich“, dass Sat.1 auf Fußball völlig verzichten werde. Die neuen Bundesliga-Rechte sollen noch in diesem Jahr von der Deutschen Fußball Liga (DFL) ausgeschrieben werden.

“Was die ARD bereit ist zu zahlen, um Bundesligafußball in ihrer Sportschau zu zeigen, ist der Wahnsinn“, sagte Ebeling der Zeitung. An eine Kompensation der Live-Übertragungen von der Champions League denkt er nicht. Allenfalls die Zusammenfassungen der Samstagsspiele könnten interessant sein, nicht aber der Bundesliga-Sonntag: “Unseren erfolgreichen Serienabend am Sonntag bei Sat.1 unterbrechen wir dafür nur ungern.“

Heiße Reporterinnen: Da bleibt keine Frage offen

Netwoman, Wontorras Tochter und Frau Scharf: Heiße Sportreporterinnen

Sat.1 zeigt in dieser Saison zum vorerst letzten Mal an den Mittwoch-Spieltagen jeweils eine Partie live aus der Champions League. Zudem überträgt der ebenfalls zum Konzern zählende Sender Kabel eins zunächst bis Dezember die Spiele von Schalke 04 und Hannover 96 in der Europa League. Von der Saison 2012/13 an besitzt das ZDF die Senderechte für die Champions League.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare