Länderspielreise in USA

Löw kann auf Podolski und Mertesacker hoffen

+
Bundestrainer Jogi Löw.

Berlin - Bundestrainer Joachim Löw kann für die Länderspielreise nach dem Saisonende in die USA wohl doch mit einem Einsatz der Arsenal-Profis Lukas Podolski und Per Mertesacker planen.

Da die englische Fußball-Nationalmannschaft am 2. Juni die Eröffnungspartie im umgebauten Maracana-Stadion in Rio de Janeiro bestreitet, stehen die Spieler aus der Premier League für internationale Einsätze frühzeitig zur Verfügung.

Die Abstellungspflicht beginnt erst nach den deutschen Spielen am 29. Mai gegen einen noch nicht benannten Gegner und am 2. Juni in Washington gegen die USA sowie der Brasilien-Partie der Engländer. Deren Coach Roy Hodgson will mit einem starken Kader gegen Brasilien spielen. Mit einer Freigabe der Spieler sei zu rechen, heißt es in England. Davon würde auch Löw profitieren. Ausnahme wäre eine Teilnahme des FC Arsenal am Champions-League-Finale am 25. Mai.

Kult-Trainer! Echte Typen am Spielfeldrand

Kult-Trainer! Echte Typen am Spielfeldrand

Löw droht eine USA-Tour mit einem Rumpfkader. Erreichen der FC Bayern München, Borussia Dortmund oder Schalke 04 das Champions-League-Endspiel oder das DFB-Pokalfinale am 1. Juni können viele Akteure seines Stammkaders nicht mitreisen. Definitiv fehlen werden Mesut Özil und Sami Khedira, die mit Real Madrid am 1. Juni den letzten Spieltag in der spanischen Primera Division bestreiten.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare