29. Triumph für "Alte Dame"

Juventus wieder Meister - Fünferpack von Klose

+
Arturo Vidal traf vom Elfmeterpunkt und sicherte Juventus den Meistertitel.

Turin - Juventus Turin hat sich zum 29. Mal in der italienisches Fußballgeschichte die Meisterkrone aufgesetzt. Miroslav Klose erzielte erstmals in seiner Karriere fünf Tore in einer Partie.

29. Meistertitel für Juventus Turin, historischer Fünferpack von Miroslav Klose: Während der italienische Rekordmeister seinen Titel in der Serie A durch ein 1:0 (0:0) gegen US Palermo bereits drei Spieltage vor Saisonende erfolgreich verteidigte, gelangen Nationalspieler Klose beim 6:0 (4: 0)-Kantersieg von Lazio Rom gegen den FC Bologna erstmals in seiner Profikarriere fünf Tore in einem Spiel.

„Fünf Tore in einer Begegnung. Das habe ich bereits im Trikot von Kaiserslautern versucht. Jetzt ist es mir gelungen“, sagte ein überglücklicher Klose.

Freude pur herrschte auch in Turin. „Wir haben den Titel bestätigt. Wir haben vom ersten Spieltag das Beste rausgeholt. Und wir waren in der Lage, auch schwierige Phasen zu überstehen“, sagte Nationaltorhüter Gianluigi Buffon. Getrübt wurde die Freude durch Trainer Antonio Conte, der seinen Verbleib beim alten und neuen Meister noch nicht bestätigen wollte.

Der Ex-Leverkusener Arturo Vidal schoss Juve mit einem verwandelten Elfmeter (59.) zum 26. Sieg im 35. Spiel. Da störte Juve auch die Rote Karte von Paul Pogba (83.) nicht mehr. Durch den Gewinn des Scudetto trösteten sich die Turiner ein wenig über das Viertelfinal-Aus in der Champions League gegen den deutschen Meister Bayern München hinweg. „Das Ziel in diesem Jahr war, die Meisterschaft zu gewinnen. Wann gewinnen wir in Europa? Ich hoffe im nächsten Jahr“, sagte Juves Mittelfeldstar Andrea Pirlo.

Kloses großer Auftritt lässt Lazio auf die erneute Teilnahme an der Europa League hoffen. Der Stürmer traf in der 22., 36., 39., 50. und 61. Minute, bevor er in Minute 68 unter dem großen Applaus der Lazio-Fans ausgewechselt wurde. Hernanes steuerte das sechste Tor bei (32.). „Ich habe die Tore für Lazio geschossen“, meinte Klose. Seiner Vladimir Petkovic war von der Vorstellung seines Stürmers begeistert: „Klose war großartig.“

Lazio (55 Punkte) schob sich durch den Sieg auf Platz sieben vor Inter Mailand. Der Ex-Meister und ehemalige Champions-League-Sieger (53) verlor beim Tabellenzweiten SSC Neapel (72) nach drei Gegentreffern durch Edinson Cavani 1:3 (1:2).

Inters Stadtrivale AC Mailand (65) kam gegen den FC Turin dank eines Treffers von Mario Balotelli (84.) zu einem 1:0 (0:0) und bleibt Tabellendritter. Der AC Florenz (61) unterlag bereits am Samstag dem AS Rom (58) im Verfolgerduell mit 0:1. Udinese Calcio (57) festigte Rang sechs durch ein 3:1 (1:1) gegen Sampdoria Genua.

Sie bringen die Würze: Reizfiguren des Fußballs

Sie bringen die Würze: Reizfiguren des Fußballs

sid

Kommentare