Trikot-Wirbel

Juve: Provozierender Spruch statt 3. Stern

+
Juve feiert den Titel

Turin - Juventus Turin wird nun doch nicht wie geplant mit drei Sternen auf dem Trikot in die neue Saison starten. Der italienische Rekordmeister setzt lieber auf einen provizierenden Spruch.

Wie Italiens Fußball-Rekordmeister am Freitag verkündete, soll stattdessen ein leicht provozierender Spruch („28 offiziell, aber 30 auf dem Platz“) unterhalb des Vereinsemblems angebracht werden. Hintergrund ist der Streit um die Anzahl der Serie-A-Titel: Weil Juventus im Zuge des Moggi-Manipulationsskandals die Meisterschaften 2005 und 2006 aberkannt worden waren, stehen die Turiner offiziell bei 28 Erfolgen. Pro zehn Erstliga-Titel erhalten italienische Vereine je einen Stern.

Zuletzt hatte der Rekordmeister immer deutlicher die Rückgabe der Titel gefordert, weil auch Inter Mailand am Grünen Tisch Schiedsrichter beeinflusst habe. Inter hatte die beiden Meisterschaften zugesprochen bekommen. Juventus war wegen Absprachen des damaligen Managers Luciano Moggi mit korrupten Schiedsrichtern in die 2. Liga zwangsversetzt worden.

„Unser Trikot symbolisiert Juventus und die Menschen dahinter. Nur der Verein und die Fans definieren unsere Identität“, sagte der kaufmännische Juve-Direktor, Francesco Calvo.

Kritik an Juventus war zuletzt laut geworden, als der Verein nach dem Titelgewinn 2012 am eigenen Stadion drei Sterne und das Meistersymbol mit der Zahl 30 anbrachte. Hätte der Club auf die drei Sterne auf dem Trikot bestanden, hätte eine Strafe durch Verband oder Liga gedroht.

sid

Dynamo Tresen - Juventus Urin: Die besten Namen für Thekentruppen

Dynamo Tresen - Juventus Urin: Die besten Namen für Thekentruppen

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare