Nachfolger von Terim?

Medien: Heynckes in der Türkei begehrt

+
Jupp Heynckes, hier bei seiner Abschieds-PK, soll neuer Trainer in Istanbul werden.

Istanbul - Jupp Heynckes, Triple-Coach des FC Bayern im Ruhestand, soll ein neues Angebot aus dem Ausland haben. Türkische Medien schreiben den 68-Jährigen in Richtung Bosporus.

Jupp Heynckes ist nach Informationen verschiedener türkischer Medien Wunschkandidat des türkischen Fußball-Meisters Galatasaray Istanbul auf die Nachfolge des entlassenen Trainers Fatih Terim. Demnach träumt „Gala“ von einem Traum-Duo mit Heynckes und dem früheren Nationaltrainer Mustafa Denizli als Sportdirektor.

Die Chance ist jedoch klein. Der 68 Jahre alte Heynckes hatte sich nach dem Gewinn des Triples mit Bayern München relativ unmissverständlich aus dem Trainergeschäft zurückgezogen und soll auch ein Angebot von Real Madrid abgelehnt haben. Auf Real trifft Galatasaray in der Gruppenphase der Champions League, das Heimspiel gegen die Königlichen verlor Istanbul mit 1:6.

Die größte türkische Zeitung Hürriyet nennt neben Heynckes auch den bei Manchester City entlassenen Robert Mancini, den bei Anschi Machatschkala zurückgetretenen Guus Hiddink sowie den früheren Gala-Coach Mircea Lucescu, der allerdings beim Leverkusener Champions-League-Gegner Schachtjor Donezk unter Vertrag steht, als mögliche Kandidaten.

Ballkünstler und ihre Namen: Wenn Heintje auf den Panzer trifft

Ballkünstler und ihre Namen: Wenn Heintje auf den Panzer trifft

Deutsche Trainer stehen bei Galatasaray seit jeher hoch im Kurs. In Ex-Bundestrainer Jupp Derwall, Karl Heinz Feldkamp, Reinhard Saftig, Siggi Held , Reiner Hollmann und Michael Skibbe standen bereits sechs Deutsche beim 19-maligen Meister unter Vertrag.

SID

Kommentare