"Keine Enthauptungen"

"Professor" Klopp doziert an der Uni

+
Jürgen Klopp hat an der Uni doziert

Köln - BVB-Trainer Jürgen Klopp hat den Studenten der Sporthochschule in Köln im Rahmen eines launigen Vortrags Mut zugesprochen und sich selbst als leuchtendes Beispiel für den Nachwuchs bezeichnet.

 Er sei die „Fleisch gewordene Zuversicht“, meinte der studierte Sportwissenschaftler. Denn: „Wenn ich irgendwas werden konnte, kann das jeder. Das ist ein Fakt.“ Er habe überlegt, wie er seinen Vortrag nennen könnte. „Wenn ich mir so überlege, was Euch passieren könnte, wäre es vielleicht: Sport studieren und trotzdem erfolgreich.“

Der BVB feiert mit der Meisterschale: Die besten Bilder aus Dortmund

Der BVB feiert mit der Meisterschale: Die besten Bilder aus Dortmund

Klopp opferte seinen freien Tag für den Besuch in Köln und stand den Studenten insgesamt zwei Stunden Rede und Antwort. Der gebürtige Stuttgarter wurde mit viel Applaus bedacht und sorgte immer wieder für Lacher. So sei er überrascht gewesen, dass so viele Interessierte gekommen seien: „Vor allem in Köln, wo Fußball ja nicht ein so positiv besetztes Thema ist.“ Auf die Frage einer Zuhörerin, wann er den Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln „rette“, meinte der 45 Jahre alte Klopp dann auch: "Ein Schönheitschirurg würde sagen: 'Tut mir leid, Enthauptungen nehme ich nicht vor.'"

sid

Kommentare