Klinsi: DFB-Elf noch lange nicht am Ende der Entwicklung

+
Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann

Stuttgart - Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann sagt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft trotz des Halbfinal-K. o. bei der EM eine gute Zukunft voraus.

„Diese Mannschaft ist noch lange nicht am Ende ihrer Entwicklung. Sie war die jüngste Mannschaft des Turniers, und jetzt drängen schon wieder noch jüngere Spieler ins Team. Das sichert auf Jahre hinaus den notwendigen Konkurrenzkampf, den man braucht, um eine Mannschaft weiterzuentwickeln“, sagte der Weltmeister von 1990 und heutige Nationaltrainer der USA in einem Interview mit den Stuttgarter Nachrichten.

"Balla-Balla-Balotelli ballert Deutsche ab" - Pressestimmen zum Deutschland-Aus

"Balla-Balla-Balotelli ballert Deutsche ab" - Pressestimmen zum Deutschland-Aus

Klinsmann, der die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) von 2004 bis 2006 betreut und bei der Heim-WM vor sechs Jahren bis ins Halbfinale gekommen war, nahm seinen Nachfolger Joachim Löw vor Kritik an der Aufstellung für das EM-Halbfinale am vergangenen Donnerstag in Warschau gegen Italien (1:2) in Schutz: „Es ist doch klar, dass nicht jede Maßnahme eines Trainers automatisch zum Erfolg führt. Der Trainer trifft vor dem Spiel Entscheidungen, die nicht willkürlich sind. Sie sind das Ergebnis seiner Beobachtungen und seiner Arbeit. Es gibt eben keine Garantie für Siege.“

Einen Rücktritt Löws als Konsequenz aus der verfehlten Zielsetzung Titelgewinn hält Klinsmann nicht für denkbar. „Joachim Löw wirft nicht hin. Da bin ich sicher“, sagte der ehemalige Nationalmannschafts-Kapitän.

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare