José Mourinho sorgt sich um sein Real Madrid

+
José Mourinho macht sich Sorgen um Real Madrid.

Madrid - Nach den Rückschlägen in der spanischen Eliteklasse wächst bei Real Madrid und dem FC Barcelona der Frust. Madrids Trainer Jose Mourinho sprach nach dem blamablen 0:0 bei Racing Santander von einer ernsten Lage.

 „Wir haben fünf Punkte in der Liga abgegeben. Das ist besorgniserregend“, sagte der Portugiese nach dem Spiel, dem auch der ausgewechselte deutsche Nationalspieler Mesut Özil keinen Stempel aufgedrückt hatte.

„Wir haben jetzt zum zweiten Mal gegen ein Team nicht gewonnen, das eigentlich nicht auf unserem Niveau ist. Das stimmt bedenklich“, sagte Reals Torhüter Iker Casillas. Mit sieben Punkten aus vier Spielen liegen die einst Galaktischen auf Rang sieben - noch hinter Stadtrivale Atletico. Die Rot-Weißen gewannen ihre Partie gegen Sporting Gijon ohne den Ex-Wolfsburger Diego mit 4:0. Der kolumbianische 40-Millionen-Neuzugang Falcao erzielte wenige Tage vor dem Duell beim FC Barcelona einen Hattrick.

Schlechter Verlierer: Die Skandale und Eskapaden des José Mourinho

Schlechter Verlierer: Die Skandale und Eskapaden des José Mourinho

Barca zeigte beim 2:2 im Top-Spiel gegen den Spitzenreiter FC Valencia zwar eine ansprechende Leistung, verpasste aber den Sprung auf den ersten Platz. „Es war kein besonderes Spiel von uns, doch wir hätten unbedingt gewinnen müssen“, sagte Cesc Fabregas. Der Rückkehrer vom Premier-League-Klub FC Arsenal rettete mit seinem Treffer in der 77. Minute nach Vorarbeit von Lionel Messi zumindest noch den Punkt. Pedro hatte ebenfalls nach Vorarbeit von Messi (13. ) erstmals für den Meister ausgeglichen. Mit acht Punkten steht der Chamions-League-Sieger auf Rang vier.

sid

Kommentare