Vor der WM-Quali

Löw holt sich Tipps von Kanzlerin Merkel

+
Angela Merkel und Jogi Löw

Berlin - Tipps von Edelfan Angela Merkel und keine großen Personalprobleme: Jogi Löw kann seine Vorbereitung auf die WM-Qualifikationsspiele gegen Kasachstan ungewohnt sorgenfrei angehen.

Nur Lars Bender musste am Sonntag wegen einer Entzündung in der Ferse absagen - und die Fitness von Lukas Podolski gibt dem Bundestrainer vor dem Treffpunkt am Montagabend in der noblen Villa Kennedy in Frankfurt noch kleinere Rätsel auf. Der Arsenal-Profi gehörte wegen seiner Knöchelblessur am Samstag wieder nicht zum Kader der Londoner beim 2:0 in Swansea. Im Internet meldete er sich aber fit für die Reise der Nationalmannschaft hinter den Ural.

„Vollständig erholt von meiner Verletzung, wieder auf dem richtigen Weg, um meinem Team bald zu helfen“, twitterte Podolski und kündigte den Arsenal-Fans im Kurznachrichtendienst die Abreise zur Nationalmannschaft an. Die Details zum Gesundheitszustand des Offensivmannes wollte Löw in einem Telefonat klären, nachdem er schon vor der Nominierung am Donnerstag mit Podolski gesprochen hatte.

Aus Bundesliga, Premier League und Primera Division ereilten Löw zunächst keine schlechten Nachrichten mehr. Dann sagte doch noch Lars Bender ab. Der Leverkusener war aber nur Ergänzungsspieler in den Löw-Plänen. Eine Nachnominierung war nicht geplant. Kaum Wehwehchen, kaum Blessuren, das hat es für Löw vor einem Länderspiel schon einige Zeit nicht mehr gegeben. Beim Test gegen die Niederlande (0:0) im November hagelte es mehr als ein halbes Dutzend Absagen, darunter von Mesut Özil, Bastian Schweinsteiger und Miroslav Klose. Auch im Februar vor dem 2:1 in Frankreich hatte Löw massiv umplanen müssen, als unter anderen die drei Dortmunder Mario Götze, Marcel Schmelzer, Marco Reus und wiederum Schweinsteiger malade waren.

Die Eckdaten der Bundestrainer-Ära Jogi Löw

Die Eckdaten der Bundestrainer-Ära Jogi Löw

Dem DFB-Chefcoach fehlen beim Doppel-Spieltag gegen Außenseiter Kasachstan, mit dem die Qualifikationstour zur WM in Brasilien 2014 für den ungeschlagenen Tabellenführer der Gruppe C wieder Fahrt aufnimmt, neben Bender nur die längerfristig verletzen Stammkräfte Klose, Mats Hummels und Holger Badstuber. Aus dem auf 22 Akteure reduzierten Aufgebot musste einzig Ersatz-Torwart Ron-Robert Zieler am Sonntagnachmittag in der Bundesliga mit Hannover 96 bei Borussia Mönchengladbach noch ran.

Verzichten müssen Löw und das Nationalteam diesmal allerdings auf die Unterstützung von Edelfan Merkel - die Bundeskanzlerin ist aus Termingründen verhindert. Am vergangenen Montag speiste Löw noch mit der CDU-Chefin ganz privat in einem Berliner Restaurant, bestätigte der DFB einen Bericht der „Bild am Sonntag“. „Frau Merkel muss als Bundeskanzlerin jeden Tag wichtige Entscheidungen fällen, trägt immens große Verantwortung für unser Land. Es ist interessant zu hören, wie sie entscheidet, welche Prioritäten sie setzt“, berichtete Löw von dem Tête-à-Tête.

Löw bittet seine Mannschaft in Frankfurt zum Training auf einem Kunstrasenplatz. Auch in Astana wird auf dem ungewohnten Untergrund gespielt. In der EM-Qualifikation gewann Deutschland dort im Oktober 2010 mit 3:0. „Es ist eine Voraussetzung, der wir uns anpassen müssen“, sagte Löw. Am Donnerstag fliegt die DFB-Auswahl nach Kasachstan, wo am Freitag (19.00 Uhr/MEZ/ZDF) das erste Duell gegen den Außenseiter ansteht. Vier Tage später kommt es zum zweiten Spiel in Nürnberg. „Ich erwarte, dass wir die beiden Spiele gewinnen“, fordert Löw sechs Punkte auf dem WM-Weg nach Brasilien.

dpa

Kommentare