Nach der WM?

Löst Löw Zidane als Trainer von Real Madrid ab?

+
Joachim Löw will bei der WM in Russland mit Deutschland den Titel verteidigen.

Verlässt Joachim Löw nach der WM die Nationalmannschaft? Es gibt Gerüchte, Löw könnte Trainer des FC Bayern werden. Und jetzt wird der Nationaltrainer auch noch in Spanien bei Real Madrid als möglicher Zidane-Nachfolger gehandelt.

Madrid - Joachim Löw ist offenbar ein Kandidat auf den Trainerposten bei Real Madrid. Wie die spanische Mundo Deportivo berichtet, sei der deutsche Nationaltrainer Favorit von Präsident Florentino Pérez auf die Nachfolge von Zinédine Zidane. Bei 19 Punkten Rückstand auf den FC Barcelona wird in Spanien schon länger über eine Entlassung des Franzosen spekuliert.

Allerdings wäre Löw frühestens nach der Weltmeisterschaft in Russland verfügbar. Im vergangenen Jahr gab es vereinzelte Spekulationen, der 58-Jährige könnte bei einem erneuten WM-Titel seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft bekannt geben.

Im Werben um Löw sind die Königlichen aus Madrid wohl nicht allein. Immer wieder wurde er auch als Nachfolge-Kandidat von Jupp Heynckes beim FC Bayern ins Gespräch gebracht. Zuletzt bezeichnete Lothar Matthäus den Nationaltrainer als „idealen Jupp-Nachfolger“. Fakt ist auch, dass Löw in der Vergangenheit bereits betonte, dass der Job als Vereinstrainer für ihn noch immer interessant sei.

Bei Real ist Löw allerdings nicht der einzige Kandidat. Die Mundo Deportivo nennt zudem Massimiliano Allegri (Juventus), Mauricio Pochettino (Tottenham), Jürgen Klopp (Liverpool), Ex-Spieler Guti (Jugendtrainer bei Real) und Maurizio Sarri (Neapel).

Im Video: Deutschland in der Fifa-Weltrangliste

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.