Siege für Real Madrid und Manchester United

+
Real Star Cristiano Ronaldo im Zweikampf mit Anthony.

Berlin - Großer Abend für die beiden Deutschen bei Real Madrid: Beim Sieg gegen Olympique Lyon trafen Mesut Özil und Sami Khedira. Auch Manchester United und Inter Mailand waren erfolgreich.

Bayerns Gruppengegner Manchester City schaffte im dritten Spiel den ersten Sieg. Die “Citizens“ siegten dank Sergio Agüeros Tor in der Nachspielzeit 2:1 (1:1) gegen den FC Villarreal aus Spanien. Manchester United und Inter Mailand konnten ebenfalls gewinnen.

Real gelang gegen Lyon der erst zweite Sieg im neunten Vergleich - und die Zuschauer bekamen dabei einen der eher seltenen Treffer durch Sami Khedira zu sehen. Karim Benzema schob eine verlängerte Özil-Ecke von der rechten Seite am langen Pfosten zum 1:0 ein (19.). Der spanische Vizemeister ist damit in der Champions League weiter ohne Gegentor. Kurz nach der Pause schob dann Khedira die punktgenaue Vorlage von Benzema überlegt zum zweiten Treffer über die Linie (47.), sein Nationalelf-Kollege Özil erhöhte unter Mithilfe von Lyons Keeper Lloris (55.). Beide Deutsche durften sich bei ihren Auswechslungen feiern lassen. Sergio Ramos traf noch zum 4:0 (81.). Im zweiten Spiel der Gruppe verlor Dinamo Zagreb gegen Ajax Amsterdam mit 0:2 (0:0).

Die verrücktesten Vereinsnamen der Welt

Die verrücktesten Vereinsnamen der Welt

Bayern Münchens vermeintlich stärkster Gruppengegner Manchester City steht nach dem späten Sieg mit nun vier Punkten nach drei Spielen etwas besser da. Für Villarreal nutzte Cani einen Abpraller von City-Torhüter Hart zum frühen Führungstreffer (4.). Auch den Ausgleich erzielte ein Gäste-Spieler: Carlos Marchena lenkte eine Flanke mit einer verunglückten Grätsche vor Edin Dzeko ins eigene Tor (43.). Der eingewechselte Sergio Agüero erlöste City durch sein Tor in der Nachspielzeit (90.+3).

Gruppe C: Basel verliert Spiel eins ohne Fink

Der FC Basel konnte im ersten Spiel ohne seinen zum Hamburger SV abgewanderten Trainer Thorsten Fink nicht punkten. Das tabellarische Spitzenspiel der Gruppe C verloren die Basler gegen Benfica Lissabon mit 0:2 (0:1). Die Portugiesen kombinierten sich sehr ansehnlich zum 1:0 durch Bruno Cesar (20.), Oscar Cardozo sorgte per Direktfreistoß für die Entscheidung (75.). Benfica ist mit sieben Punkten Erster.

Gruppenfavorit Manchester United holte nach zwei Remis endlich den ersten Sieg. 2:0 (0:0) siegte das Team von Sir Alex Ferguson beim rumänischen Außenseiter Otelul Galati. Dabei tat sich der englische Meister, der anders als zuletzt in der Liga mit dem Offensiv-Trio Rooney, Nani und Hernandez begann, sehr schwer. Wayne Rooney traf zweimal vom Elfmeterpunkt (64., 90.+2). Nemanja Vidic flog mit Rot vom Platz (66.). Kurz vor Schluss musste auch Galatis Verteidiger Milan Perendija vorzeitig in die Kabine (Gelb-Rot, 89.).

Gruppe B: Inter übernimmt Tabellenführung

Inter Mailand übernahm durch einen 1:0 (1:0)-Sieg beim französischen Champion OSC Lille die Tabellenführung in der Gruppe B. Giampaolo Pazzini (21.) traf nach schönem Angriff über die linke Seite volley aus dem Rückraum zur Führung.

Im zweiten Duell verlor Trabzonspor aus der Türkei mit Ex-Bundesligaprofi Halil Altintop bereits am frühen Abend bei ZSKA Moskau klar mit 0:3 (0:1). Moskaus ivorischer Angreifer Seydou Doumbia traf nach Hackenpass von Vagner Love zur Führung (29. Minute), Aleksandrs Cauna erhöhte in der zweiten Hälfte (76.). Erneut Doumbia schloss einen Konter zu seinem bereits vierten Wettbewerbs-Treffer ab (86.). Die Moskauer zogen mit dem Sieg und nun vier Punkten mit den Türken gleich.

dapd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare