Inter rehabilitiert sich mit Sieg in Moskau

+
Lucio von Inter im Zweikampf mit Kirill Nababkin.

Moskau - Inter Mailand hat sich für die Auftaktpleite in der Champions-League gegen Trabzonspor rehabilitiert und am 2. Spieltag bei ZSKA Moskau gewonnen.

Die Italiener gewannen mit 3:2. Der Königsklassen-Sieger von 2010 setzte sich unter dem neuen Trainer Claudio Ranieri durch Treffer des ehemaligen Bayern-Profis Lucio (6.), Giampaolo Pazzini (23.) und des eingewechselten Mauro Zarate (78.) bei den Russen durch.

Der ehemalige UEFA-Cup-Sieger ZSKA, der durch Alan Dsagojew (45. +3) und Vagner Love (77.) zwischenzeitlich zum Ausgleich gekommen war, hatte sich am ersten Spieltag 2:2 vom OSC Lille getrennt.

Die bizarren Rituale der Fußballstars

Die bizarren Rituale der Fußballstars

Pokalsieger Inter hatte am Wochenende beim Ranieri-Debüt mit dem 3:1 beim FC Bologna seinen ersten Pflichtspielsieg in der neuen Saison gefeiert. Unter der Woche war Ranieris Vorgänger Gian Piero Gasperini nach nur drei Ligaspielen entlassen worden.

SID

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare