Inter rehabilitiert sich mit Sieg in Moskau

+
Lucio von Inter im Zweikampf mit Kirill Nababkin.

Moskau - Inter Mailand hat sich für die Auftaktpleite in der Champions-League gegen Trabzonspor rehabilitiert und am 2. Spieltag bei ZSKA Moskau gewonnen.

Die Italiener gewannen mit 3:2. Der Königsklassen-Sieger von 2010 setzte sich unter dem neuen Trainer Claudio Ranieri durch Treffer des ehemaligen Bayern-Profis Lucio (6.), Giampaolo Pazzini (23.) und des eingewechselten Mauro Zarate (78.) bei den Russen durch.

Der ehemalige UEFA-Cup-Sieger ZSKA, der durch Alan Dsagojew (45. +3) und Vagner Love (77.) zwischenzeitlich zum Ausgleich gekommen war, hatte sich am ersten Spieltag 2:2 vom OSC Lille getrennt.

Die bizarren Rituale der Fußballstars

Die bizarren Rituale der Fußballstars

Pokalsieger Inter hatte am Wochenende beim Ranieri-Debüt mit dem 3:1 beim FC Bologna seinen ersten Pflichtspielsieg in der neuen Saison gefeiert. Unter der Woche war Ranieris Vorgänger Gian Piero Gasperini nach nur drei Ligaspielen entlassen worden.

SID

Kommentare