Inter und AC Mailand spielen künftig auf Kunstrasen

+
Das Giuseppe-Meazza-Stadion bekommt einen neuen Kunstrasen.

Mailand - Die Mailänder Clubs AC und Inter werden im Giuseppe Meazza-Stadion künftig wieder auf einer Mischung aus Natur- und Kunstrasen spielen.

Ab Mitte Juni soll in der Fußball-Arena ein sogenannter „verstärkter Naturrasen“ verlegt werden.

Dieser habe eine zwei Zentimeter hohe Naturrasen-Schicht auf der Oberfläche, berichtete die „Gazzetta dello Sport“ am Freitag. Die fünf Zentimeter dicke Basis darunter sei eine Mischung aus natürlichem und synthetischem Gras. Dank dieser Kombination sehe der Rasen natürlich aus, sei jedoch widerstandsfähig wie ein Kunstrasen.

Milan und Inter reagieren damit auf die anhaltende Kritik an der Spielfläche im Giuseppe Meazza-Stadion. Anfang April hatte sich Barcelonas Trainer Josep Guardiola beim Champions League-Viertelfinale gegen Milan über den Rasen beschwert und damit international für Aufsehen gesorgt.

In Italien wird bereits in Novara und Cesena auf Kunstrasen gespielt. Wie die „Gazzetta“ berichtete, lag im Mailänder Stadion schon einmal bis vor eineinhalb Jahren eine Mischung aus Kunst- und Naturrasen. Milans Vize-Präsident Adriano Galliani und Inter-Boss Massimo Moratti hätten sich dann jedoch für die Rückkehr zum natürlichen Rasen ausgesprochen.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare